704702

Fusion MX/5: Bilder aus Datenbank einbinden

Sie wollen auf Ihrer Homepage eine Bildergalerie mit Urlaubsfotos einrichten. Da Sie eine große Anzahl Fotos geschossen haben, möchten Sie nicht jedes einzeln in die Seite einbauen. Außerdem wünschen Sie sich eine einfache Bildvorschau mit der Möglichkeit, bequem zu den hochaufgelösten Originalen zu navigieren. Sie setzen den Web-Editor Fusion ein. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie das Problem einfach lösen können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie wollen auf Ihrer Homepage eine Bildergalerie mit Urlaubsfotos einrichten. Da Sie eine große Anzahl Fotos geschossen haben, möchten Sie nicht jedes einzeln in die Seite einbauen. Außerdem wünschen Sie sich eine einfache Bildvorschau mit der Möglichkeit, bequem zu den hochaufgelösten Originalen zu navigieren. Sie setzen den Web-Editor Fusion ein.

Lösung:

Netobjects Fusion bietet über die eingebauten Datenbankfunktionen mehrere Möglichkeiten, Web-Seiten mit Texten und Bildern automatisch zu erstellen und zu publizieren.

Den folgenden Tipp haben wir mit Fusion MX getestet, er funktioniert aber auch mit Fusion 5 und auf ähnliche Weise auch mit älteren Versionen.

Und so geht's:

1. Legen Sie zuerst Ihre Bilder zusammen mit den verkleinerten Kopien (Thumbnails) in einem Verzeichnis ab, zum Beispiel in "C:\Eigene Dateien\Eigene Bilder".

2. Erstellen Sie dann eine Textdatei, die als Datenquelle für Fusion dienen soll. Eine Beispieldatei finden Sie unter dem Namen URLAUB.TXT ( Download ). Die einzelnen Datenfelder sind jeweils durch ein Semikolon voneinander getrennt. Die erste Zeile muss die Spaltenüberschriften enthalten - in unserem Fall also "Beschreibung; Bild;Vorschau".

In den nächsten Zeilen folgen dann die Daten. Für die Bilddateien ist in der zweiten und dritten Spalte jeweils eine komplette Pfadangabe erforderlich, beispielsweise "C:\Eigene Dateien\ Eigene Bilder\Bild1.jpg". Legen Sie die TXT-Datei im selben Verzeichnis ab wie die Bilder.

3. Erstellen Sie in Fusion eine neue Web-Seite. Wählen Sie dann unter "Erweiterte Werkzeuge" das Icon "Neue externe Datenquelle", und zeichnen Sie auf der Seite ein Rechteck. Danach öffnet sich der Dialog "Datenquellentyp". Verwenden Sie hier die Option "ODBC": Nach dem Klick auf die Schaltfläche "Auswahl" sehen Sie den Dialog "Datenquelle wählen".

4. Klicken Sie auf "Neu", und wählen Sie anschließend den Treiber "Microsoft Text-Treiber (*.txt, *.csv)" aus. Speichern Sie die Verbindung etwa unter dem Namen "Urlaubsbilder". Deaktivieren Sie im Dialog "ODBC Text Setup" die Klickbox vor "Aktuelles Verzeichnis verwenden", und wählen Sie stattdessen das Verzeichnis, in dem Ihre Bilder stehen. Schließen Sie dann die geöffneten Dialoge des ODBCSetups.

5. Klicken Sie im Dialog "Auswahl" auf den Eintrag "urlaub.txt", dann auf "OK". Bestätigen Sie die folgenden Dialoge mit "Ja".

6. Im Dialog "Daten publizieren" wählen Sie jetzt die Felder "Beschreibung" und "Vorschau" aus und klicken jeweils die Schaltfläche "Verknüpfung/ Link entfernen" an. Aktivieren Sie unter "Datenblätter" die Klickboxen vor "Alle Felder anzeigen" und "Navigationsschaltflächen hinzufügen".

7. In der Ansicht "Site" müssen Sie jetzt noch die erste automatisch erstellte Seite mit dem Namen "Unbenannte Datenblattseite" öffnen und das hier überflüssige Datenfeld "Vorschau" entfernen. Wenn Sie Ihre Web-Seite dann über die Vorschau betrachten, sehen Sie, dass Fusion für die Navigation eine Seite mit dem Beschreibungstext und den Vorschaubildern erstellt hat, die jeweils mit den Bildern in Originalgröße verlinkt sind.

Download der Bespeildatei Urlaub.txt

0 Kommentare zu diesem Artikel
704702