1948954

Fritzbox und Xbox ins Heimnetzwerk einbinden

23.06.2014 | 14:34 Uhr |

Bei Microsofts Spielekonsole Xbox One funktioniert bei manchen Internetanschlüssen der Multiplayer-Modus nicht. Die neue Fritzbox-Firmware bietet dafür eine Lösung.

Microsofts Xbox One und IPv6 haben vieles gemeinsam: Sie sind neue, interessante Technologien – allerdings funktionieren sie nicht perfekt miteinander.

Hängt die Xbox One an einer Fritzbox, die wiederum über das Protokoll IPv6 mit dem Internet verbunden ist, lässt sich die Konsole aus dem Internet nicht erreichen. Deshalb funktioniert beispielsweise der Multiplayer-Modus in Spielen nicht. Im Firmware-Update Fritz!OS 6.01 bietet AVM dafür eine Lösung an. Rufen Sie das Einstellungsmenü der Fritzbox auf und wählen Sie auf der linken Seite den Menüpunkt „Internet“. Anschließend klicken Sie auf „Filter“ und die Registerkarte „Listen“. Ganz unten in diesem Menü finden Sie den markierten Punkt „Teredo-Filter aktiv“. Wenn Sie diesen deaktivieren, lässt sich die Xbox One wieder von außen erreichen.

Der Fehler liegt in diesem Fall übrigens auf der Seite von Microsoft, denn AVM setzt die Vorgabe des IPv6-Standards in der Fritzbox um: Bei einer nativen IPv6-Verbindung zum Internetanbieter muss dieses Protokoll genutzt werden. Die Xbox One nutzt dagegen das Tunnel-Protokoll Teredo. Es soll Netzwerk-Clients eine IPv6-Anbindung ermöglichen, selbst wenn sie hinter Routern sitzen, die nur IPv4 verstehen. Deshalb werden die IPv6-Pakete in IPv4-Paketen versteckt (getunnelt). Allerdings schreibt auch Teredo vor, dass dieses Protokoll nicht verwendet werden soll, wenn es nicht notwendig ist – wenn also eine funktionierende IPv6-Verbindung besteht. Darum kümmert sich die Xbox One aber nicht: Bei ihr ist Teredo dauerhaft aktiv. Weil diese Verbindungen aber langsamer und unsicherer sind als ein reiner IPv6-Anschluss, filtert die Fritzbox Datenpakete, die per Teredo übertragen werden – bei der Xbox One kommt nichts mehr an. Erst wenn Sie den Filter abschalten, lässt die Fritzbox wieder eine Verbindung zwischen Internet und Xbox One zu.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1948954