Fritzbox

Webserver im Heimnetzwerk einrichten

Montag den 14.01.2013 um 11:25 Uhr

von Stephan Mayer

So richten Sie sich einen Webserver im Heimnetzwerk ein.
Vergrößern So richten Sie sich einen Webserver im Heimnetzwerk ein.
© istockphoto.com/tr3gi
Wenn man im Heimnetzwerk einen Webserver oder einen anderen Dienst starten möchte, der aus dem Internet erreichbar sein soll, dann sind dafür einige Kunstgriffe nötig.
Provider wie T-Online weisen dem Router eine IP-Adresse zu, die Rechner im Heimnetzwerk arbeiten mit internen Adressen; deshalb muss man eine Freigabe einrichten.

Freigegebene Ports gehören immer zu einem Netzwerkgerät,
das über MAC- und IP-Adresse definiert wird – hier im Bild eine
Freigabe zu einem SSH-Server.
Vergrößern Freigegebene Ports gehören immer zu einem Netzwerkgerät, das über MAC- und IP-Adresse definiert wird – hier im Bild eine Freigabe zu einem SSH-Server.

So geht’s: Wählen Sie von der Router-Oberfläche „Internet ➞ Freigaben ➞ Neue Portfreigabe“. Wählen Sie hier entweder eine der vordefinierten Freigaben aus oder „Andere Anwendungen“ – dann müssen Sie noch den oder die gewünschten Ports eintragen, für FTP-Server beispielsweise 21. Vorsicht bleibt die Mutter der Porzellankiste, denn die Gefährdung durch solche Freigaben ist groß. Insbesondere bei verbreiteten Programmen wie beispielsweise Pro FTPd oder dem Webserver Apache gibt es eine Menge Schwachstellen, die ein Angreifer ausnutzen könnte. Sichern Sie also die betreffende Maschine ab – und lassen Sie den Dienst nicht auf Ihrem Arbeitsgerät laufen. Als recht praktikabel hat sich eine virtuelle Maschine erwiesen, die innerhalb des Netzwerkes kaum Zugriffsrechte hat.

Montag den 14.01.2013 um 11:25 Uhr

von Stephan Mayer

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1534104