2109689

Fremdgeh-Portal-Hack: Weitere 19 GB Daten im Web gelandet

21.08.2015 | 09:41 Uhr |

Die Hacker des Seitensprung-Portals Ashley Madison haben nochmal nachgelegt und 19 GB weitere Daten ins Netz gestellt.

Kürzlich hatten die Hacker des Seitensprung-Portals Ashley Madison einen Teil der bei dem Angriff entwendeten Daten veröffentlicht. Avid Life Media, der Betreiber des Portals, hatte die Echtheit der Daten angezweifelt. Auf diese Zweifel reagieren die Hacker, die sich selbst The Impact Team nennen, nun mit der Veröffentlichung weiterer 19 GB an Daten. Im Header der gepackten 19-GB-Datei steckt eine Mitteilung an den Avid-Chef Noel Biderman, nun die Echtheit der Daten zu bestätigen.

Laut Angaben der Sicherheitsexperten von TrustedSec ist das zweite Datenpaket äußerst umfangreich und scheint unter anderem große Teile des Quellcodes des Fremdgeh-Portals und 73 Git-Repositories zu enthalten. Hinzu kommt eine gepackte Datei, die Mails des Avid-Live-Media-Chefs Noel Biderman enthalten soll. Eine Analyse dieser 13 GB großen Datei mit den angeblichen Biderman-Mails ergab allerdings, dass sie fehlerhaft gepackt ist. Unklar ist also, ob diese Datei wirklich die Mails von Biderman enthält und was in diesen Mails steht.

Die Analyse des angeblichen Quellcodes von Avid-Websites steht noch aus. Sollte es sich tatsächlich um den echten Quellcode handeln, so TrustedSec, dann könnten nun andere Hackergruppen den Quellcode nach Schwachstellen durchsuchen und die Portale dann gezielter angreifen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2109689