722066

Fragmentierte Registry schrumpfen

10.05.2004 | 10:54 Uhr |

Sie installieren und de-installieren Programme - und die Registry wächst und wächst. Selbst wenn Sie regelmäßig überflüssige Einträge löschen, wird die Registry-Datei nicht kleiner. Ursache ist eine Fragmentierung, die Windows nicht von sich aus korrigiert: Anstelle der gelöschten Einträge bleiben Platzhalter zurück. Es ist durchaus möglich, der Registry wieder eine schlanke Linie zu verpassen. Wir zeigen Ihnen wie es unter Windows 98, ME, 2000 und XP funktioniert.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie installieren und de-installieren Programme - und die Registry wächst und wächst. Selbst wenn Sie regelmäßig überflüssige Einträge löschen, wird die Registry-Datei nicht kleiner. Ursache ist eine Fragmentierung, die Windows nicht von sich aus korrigiert: Anstelle der gelöschten Einträge bleiben Platzhalter zurück.

Lösung:

Es ist durchaus möglich, der Registry wieder eine schlanke Linie zu verpassen. Je nach Windows unterscheiden sich dabei die Methoden.

Windows 98/ME:

Für diese Windows-Versionen genügen Bordmittel. Starten Sie Regedit, und markieren Sie den obersten Eintrag "Arbeitsplatz". Im Menü "Registrierung" wählen Sie anschließend "Registrationsdatei exportieren". Achten Sie unbedingt darauf, dass als Exportbereich "Alles" markiert ist. Vergeben Sie für die Exportdatei einen DOS-konformen Namen mit maximal acht Zeichen. In einem zweiten Schritt starten Sie den DOS-Modus (unter Windows ME mit Bootdiskette) und erstellen die gesamte Registry über die exportierte REG-Datei neu. Das geht mit folgendem Befehl:

regedit /c <EXPORT.REG>

Statt <EXPORT.REG> geben Sie den vollständigen Pfad und Namen der vorher exportierten Datei an.

Windows 2000/XP:

Hier hilft nur externe Software wie NTREGOPT.EXE von Lars Hederer. Die Freeware verzichtet auf jeden Schnickschnack und ist sehr leicht zu bedienen. Nach dem Entpacken des ZIP-Archivs rufen Sie das EXE-Programm auf und starten den Vorgang durch einen Klick auf "OK". Nach der Optimierung starten Sie den Rechner neu, und der Registry-Ballast ist entsorgt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
722066