25.10.2011, 11:01

Arne Arnold

Ihre Fotos online

Fotopräsentation im Internet

©iStockphoto.com/adventtr

Lassen Sie Ihre Urlaubsfotos nicht auf der Speicherkarte versauern. Per Internet-Fotoalbum können Sie Ihre Bilder jederzeit und überall präsentieren. Und die besten Aufnahmen verkaufen Sie online.
Ein Online-Fotoalbum ist ein sehr bequemer Weg, Bilder für andere zugänglich zu machen. Hier gibt es zahlreiche Anbieter, und bei den meisten ist der Zugang bis zu einer bestimmten Albumgröße kostenlos. Allen gemeinsam ist, dass Sie sich zunächst auf der Internetseite des jeweiligen Dienstes registrieren müssen. Ist das erledigt, landen Sie in Ihrem Online-Fotobereich, der bei dem einen Dienst „Fotoalbum“, bei den anderen „Mediathek“ oder ähnlich heißt.
Über den Knopf „Hochladen“ oder „Bilder hochladen“ lassen sich Fotos einzeln oder gruppenweise in das Online-Fotoalbum einstellen. Einige Dienste unterstützen das Ziehen mit der Maus vom Windows-Explorer auf die Internetseite, etwa Live oder Picasa Webalben. Manche bieten auch ein Hochladeprogramm, das sich auf dem PC installieren lässt, etwa Flickr. Welche Freunde und Bekannten die Fotos sehen dürfen, legen Sie beim Hochladen in ein neues Album fest. Diese erhalten eine Mail mit der Internetadresse zu den Fotos und gegebenenfalls dem nötigen Passwort für den Online-Zugriff.
Fotodienste mit viel Speicherplatz: Wenn Sie viel Platz für Ihre Fotos haben wollen, dann sind Sie beim Mediencenter der Telekom richtig. Hier gibt es satte 25 GB kostenlosen Speicherplatz. Das gilt auch für Nutzer, die keinen Internetanschluss bei der Telekom haben. Der Mediencenter überrascht mit einer sehr gut gemachten Bedienerführung. Abgesehen von den Bezeichnungen „Share“ für Freigaben und „Communities“ für soziale Netzwerke sind die Funktionsknöpfe deutschsprachig und eindeutig benannt, und man findet sich leicht zurecht. Innerhalb der Internetseite lassen sich bereits hochgeladene Fotos mit der Maus aus einem privaten Album in ein öffentliches Album ziehen. Zudem lässt sich an vielen Stellen die rechte Maustaste nutzen, um weitere Funktionen zu bekommen. Allerdings ist die Werbung in manchen Ansichten sehr aufdringlich.

Eine gute Alternative zum Mediencenter der Telekom ist das Fotoalbum von Microsoft auf Winows Live. Auch hier gibt es 25 GB Speicherplatz gratis. Sie finden das Fotoalbum nach der Anmeldung auf www.live.com über „Skydrive, Fotos“. Die meisten Funktionen, etwa fürs nachträgliche Freigeben von Fotoalben, finden sich bei diesem Dienst auf der rechten Seite.
Beliebte Dienste für Online-Fotoalben: Der Internetgigant Google etwa bietet für Online-Fotoalben Picasa Webalben. Der Dienst reagiert flott und punktet vor allem mit dem Windows-Programm Picasa. Dabei handelt es sich um eine sehr gute Bildverwaltung, von der aus Sie Ihre Fotos bequem in ein Online-Album hochladen können. Wählen Sie mehrere Bilder per Mausklick mit gleichzeitig gedrückter Strg-Taste aus, und klicken Sie dann unten auf „Hochladen“. Der Nachteil der Picasa Webalben: Als Speicherplatz steht nur 1 GB bereit. Wer mehr haben möchte, muss für 20 GB 5 Dollar pro Jahr zahlen.
Fotos präsentieren

Wer seine Fotos lieber nicht auf einen Google-Server laden möchte, kann alternativ auch das Fotoalbum von GMX nutzen. Hier gibt es ebenfalls bis zu einem 1 GB Speicherplatz für Online-Fotoalben. Die Funktion versteckt sich hinter dem Menüpunkt „MediaCenter“. Freigaben werden auch hier per E-Mail verschickt. Sollte der Empfänger kein Konto bei GMX haben, ist die Freigabe auf 30 Tage beschränkt.
Für das große Publikum: Wer seine Bilder nicht nur Freunden und Verwandten, sondern einem wirklich großen Publikum zeigen möchte, ist bei der international genutzten und besuchten Fotoseite Flickr richtig. In den Standardeinstellungen sind Bilder bei Flickr für alle sichtbar. Und nicht nur das, die Fotos lassen sich von den anderen Mitgliedern auch kommentieren. Und die machen davon gerne Gebrauch. Das Angenehme daran: Bei Flickr herrscht eher die freundliche Facebook-Gefällt-mir-Kultur: Die Kommentare sind hier meist wohlwollend und lobend.

Wer ein eher kritisches Publikum sucht, kann seine Fotos bei der Fotocommunity hochladen. Auch hier stellt man seine Bilder der Öffentlichkeit vor, und auch hier sind Kommentare möglich. Neben den vielen freundlichen Äußerungen zu Bildern herrscht bei der Fotocommunity aber ein kritischer Tonfall, wie er aus vielen Internet-Foren bekannt ist. So bekommt ein Fotograf zu seinem Bild schon mal Kommentare wie diese: „Schade, die Montage finde ich nicht so gelungen, das hätte ein bisschen sorgfältiger sein dürfen“ oder „Der Schnitt ist für mich miserabel, wegen der Bildwirkung“. Kostenlos darf man bei der Fotocommunity nur 50 Fotos hochladen, für 4 Euro pro Monat steigt das Limit auf 350 Fotos.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1141027
Content Management by InterRed