1859329

Gruppenfotos richtig aufnehmen

16.01.2014 | 15:34 Uhr |

Damit bei Gruppenbildern auch alle Personen auf das Bild passen, empfiehlt sich eine Kamera mit möglichst kurzer Brennweite.

Je kürzer die Brennweite, desto weiter reicht der Bildausschnitt. Wenn Sie nicht alle Anwesenden nebeneinander auf das Bild bekommen, müssen Sie die Gäste in mehreren Reihen nach Größe arrangieren. Dabei sollten Sie darauf achten, dass niemand verdeckt wird. Das Stichwort lautet: „auf Lücke stellen“, sodass zwischen den Köpfen zweier Gäste der Hintermann zu sehen ist.

Nutzen Sie für Gruppenfotos am besten ein Stativ für die Aufnahme und fotografieren Sie im Serienbild-Modus. So haben Sie später genügend viele Aufnahmen – und wahrscheinlich auch eine, auf der alle gut getroffen sind. Auf Lächel- und Blinzelerkennung, wie sie manche Digitalkameramodelle anbieten, sollten Sie sich jedoch nicht verlassen. Verwenden Sie lieber die Bildbearbeitung und montieren Sie zwei Serienbilder zusammen, um geschlossene Augen oder mürrische Gesichter auszutauschen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1859329