702980

Firmware-Update bei Lite-On-Brennern

Problem: Sie haben sich den Lite-On-Brenner LTR-12101B gekauft und möchten die neueste Firmware nutzen. Der Geräte-Manager meldet die Version LS3B, im Internet bietet Lite-On die Version LS3822 an. Arbeitet der Brenner nun schon mit der aktuellsten Firmware-Version, oder muss ein Update vorgenommen werden?

Anforderung

Fortgeschrittener, Profi

Zeitaufwand

Gering

Problem: Sie haben sich den Lite-On-Brenner LTR-12101B gekauft und möchten die neueste Firmware nutzen. Der Geräte-Manager meldet die Version LS3B, im Internet bietet Lite-On die Version LS3822 an. Arbeitet der Brenner nun schon mit der aktuellsten Firmware-Version, oder muss ein Update vorgenommen werden?

Lösung: Bei den meisten Herstellern ist anhand der Versionsnummer klar ersichtlich, welches Firmware-Update brandneu ist: Die höhere Nummer bezeichnet immer das aktuellere. Nicht so bei Lite-On.

Hier steht die erste Zahl für die eigentliche Version der Firmware - eine höhere ist hier jeweils größeren Änderungen vorbehalten. Die zweite Zahl nennt die laufende Revision der aktuellen Version und kennzeichnet geringfügige Modifikationen.

Da eine Version locker mehr als zehn Revisionen erfahren kann, weil Lite-On die Firmware der aktuellen Brenner permanent optimiert, behilft sich der Hersteller mit Buchstaben weiter.

Nach der Firmware-Version 39 folgt daher 3A, 3B, 3C und so weiter. Sie haben also die aktuelle Firmware-Version. Das im Internet angebotene Update LS3822 hat übrigens vier Ziffern im Namen, weil sich damit auch ältere Brenner mit der Firmware LS15 und LS17 auf die Version LS22 aktualisieren lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
702980