1936180

Firefox OS am PC ausprobieren

06.11.2014 | 15:26 Uhr |

Mozilla entwickelt neben Google nun auch ein eigenes OS für Smartphones, auf Grundlage des Firefox-Browsers und natürlich Linux. So können Sie es ausprobieren.

Analog zu Google mit dem eigenen Betriebssystem Chrome OS für Net- und Notebooks (Chromebooks) entwickelt auch Mozilla ein eigenes Betriebssystem für Smartphones, auf Grundlage des Firefox-Browsers und natürlich Linux. Der große Unterschied von Firefox OS zu den anderen großen Mobil-Systemen ist, dass Mozilla nicht auf ein geschlossenes App-Ökosystem setzt, sondern auf ganz traditionelle Web-Applikationen in HTML5, CSS und Javascript die prinzipiell auf jeder Plattform und in jedem Browser laufen – auch wenn dieser gerade offline ist. Damit verlängert Firefox OS die bekannte Web-Technologie auf Mobil-Geräte.

Firefox OS 1.3 mit Dual-SIM-Support und Multimedia-Verbesserungen

So testen Sie Firefox OS am PC: Sie können das Mobile-System ganz einfach direkt auf Ihrem PC ausprobieren. Installieren Sie die aktuelle Stable-Version des Firefox-OS-Simulators aus Firefox 26 oder höher heraus. Es handelt sich dabei um eine Firefox-Erweiterung. Geben Sie in die Adresse-Zeile about:app-manager ein, und drücken Sie Enter. Daraufhin öffnet sich das Dashboard des neuen App-Managers, eine Entwickler-Oberfläche zum Testen von Apps. Klicken Sie unten auf „Simulator starten -> Firefox OS 1.2“ (oder eben die Version des Simulators die Sie installiert haben).

Das Simulator-Fenster sieht normalen Smartphone-Homescreens natürlich ähnlich. Beim ersten Start des Simulators klicken Sie auf die schwarze Leiste ganz oben, halten die Maustaste gedrückt und ziehen wie bei Android das Benachrichtigungsfenster herunter. Ganz unten rechts  im Fenster klicken Sie auf das Zahnrad, um die Einstellungen zu öffnen. Wählen Sie dann „Language“, klicken Sie auf „English (US)“, um die Liste unterstützter Sprachen zu öffnen und wählen Sie „Deutsch“. Jetzt ist die Oberfläche deutschsprachig, und nach einem Klick auf „Ok“ und das Haus-Symbol ganz unten sind Sie wieder auf dem Home-Bildschirm.

Dort sehen Sie unten die vier App-Symbole für Telefon, Nachrichten, Kontakte und den Web-Browser. In das obere Suchfeld können Sie beliebige Begriffe eingeben. Firefox OS findet entsprechende Inhalte, entweder lokal auf dem Gerät oder im Internet.

Interessanter wird es, wenn Sie von einem Home-Screen zum nächsten blättern, indem Sie auf eine freie Stelle des Homescreens klicken, die Maustaste gedrückt halten und nach links wischen. Dort sehen Sie nun einige App-Symbole, etwa eine Galerie-App, über die die Fotos von Ihrem PC eingelesen und angezeigt werden, oder die App zum Firefox-Marketplace. Dabei handelt es sich eigentlich nur um einen Link auf den Firefox-Marketplace . Die knapp 2000 Apps und Spiele – wie Twitter, Soundcloud, Youtube, Cut the rope… können Sie einfach installieren wie von Android und dem Play Store gewohnt. Um installierte Apps wieder zu entfernen, klicken Sie sie einfach lange an, und dann auf das X daneben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1936180