691896

So passen Sie die Symbolleiste an

28.12.2007 | 11:58 Uhr |

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine Firefox-Symbolleiste klicken und im Kontextmenü auf „Anpassen“ klicken, erhalten Sie einen großen Dialog „Symbolleiste anpassen“. Er enthält sämtliche Schaltflächen, die Ihnen zur Verfügung stehen – von Firefox selbst oder von installierten Erweiterungen. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Sie können per Drag & Drop nicht nur neue Schaltflächen zum Browser-Fenster hinzufügen, sondern auch die voreingestellten abwählen, indem Sie sie aus der Symbolleiste wegund in den Dialog hineinziehen. Firefox setzt Ihnen hier keine Grenzen: Wenn Sie meinen, ohne Adress- und Suchfeld auszukommen, dürfen Sie auch diese aus der Symbolleiste entsorgen (Tipp: Falls Sie das gerade ausprobiert haben und bereits bereuen – frisch aus der Symbolleiste entfernte GUI-Elemente landen im Dialog ganz unten, von wo aus Sie sie zurück auf die Symbolleiste ziehen können).

Für bestimmte Schaltflächen gibt es bessere Möglichkeiten, Platz zu sparen, als sie zu entfernen. Wir nennen Ihnen zwei Beispiele.

„Stop“ und „Neu laden“: Sie lassen sich zu einer gemeinsamen Schaltfläche zusammenlegen. „Neu laden“ wird dann so lange zu „Stop“, wie eine Web-Seite noch nicht komplett geladen ist. Das erreichen Sie mit der Erweiterung Stop-or-Reload-Button , die beide Schaltflächen zusammenlegt.

„Vor“ und „Zurück“: Mit einem kleinen Eingriff blenden Sie die Schaltflächen „Vor“ und „Zurück“ immer dann aus, wenn sie inaktiv sind. Das ist der Fall, wenn es keine Web-Seiten zum Vor- oder Zurück- Navigieren gibt. Öffnen Sie dazu den Ordner „chrome“ innerhalb Ihres Profilverzeichnisses. Unter Windows handelt es sich dabei um „%appdata%\Mozilla\Firefox\ Profiles\xxx.yyy“. Dabei ist „xxx“ eine zufällig generierte Zeichenfolge, „yyy“ der Name des Profils, etwa „default“. Unter Linux liegt das Profilverzeichnis analog unter ~/.mozilla/firefox/xxx.yyy. Legen Sie hier, falls noch nicht vorhanden, eine Textdatei namens „userChrome.css“ an, oder öffnen Sie eine bereits vorhandene mit dem Text-Editor. Hier ergänzen Sie folgende Zeilen:

#back-button[disabled="true"],
#forward-button[disabled="true"]
{ display: none; }

Nach einem Neustart des Browsers sehen Sie die beiden Schaltflächen nur noch, wenn sie auch etwas bewirken können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
691896