1628612

Schlüsselwortsuche deaktivieren oder Suchmaschine ändern

11.03.2013 | 15:26 Uhr |

Wird in die Adresszeile von Firefox eine unvollständige Adresse eingegeben, leitet Firefox diese als Suchanfrage an Google weiter. Doch Sie können auch verhindern, dass Google erfährt, was Sie hier eingegeben haben.

Ausschalten: Um die Schlüsselwortsuche von Firefox auszuschalten, geben Sie in die Adresszeile about:config ein, drücken danach die Enter-Taste und bestätigen die Sicherheitswarnung. Nun tippen Sie in das Feld „Suchen“ keyword ein. Zum Ausschalten der Schlüsselwortsuche klicken Sie in der Liste einfach „keyword.enabled“ doppelt an, das nun fett dargestellt wird, sein „Wert“ wechselt zu „false“. Ebenso schalten Sie die Schlüsselwortsuche wieder ein.

Die Schlüsselwortsuche von Firefox lässt sich mit der Eingabe von about:config und der Suche nach „keyword“ auf eine andere Suchmaschine umleiten.
Vergrößern Die Schlüsselwortsuche von Firefox lässt sich mit der Eingabe von about:config und der Suche nach „keyword“ auf eine andere Suchmaschine umleiten.

Ändern: Die Suchmaschine, auf die die Schlüsselwortsuche zugreift, ändern Sie, indem Sie den Eintrag „keyword.URL“ doppelt anklicken. Dann können Sie die Adresse der gewünschten Suchmaschine in das Feld eintragen, wobei auch das Übertragungsprotokoll (http oder https) angegeben werden muss. Damit der Eintrag aus der Adressleiste als Suchanfrage an die angegebene Seite weitergeleitet wird, hängen Sie an die Adresse noch /?q= an, beispielsweise: http://www.bing.com/?q= und bestätigen mit „OK“. Künftig wird statt Google die angegebene Suchmaschine genutzt. Um zur Standardeinstellung zurückzukehren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Konfigurierte Einträge“, dann auf „Zurücksetzen“. Bei Standardeinstellungen erscheinen die Einträge nicht länger in Fettschrift.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1628612