698958

Privater Modus per Erweiterung

08.12.2008 | 10:00 Uhr |

Google Chrome hat ihn bereits, beim Internet Explorer 8 ist er in der Vorab-Version vorhanden. Für Firefox gibt es nur eine Ankündigung: Die künftige Version 3.1 wird den privaten Browsing-Modus enthalten, in dem der Browser weder den Verlauf aufzeichnet noch Cookies speichert und auch eventuell eingegebene Formulardaten und Passwörter nicht speichert. Sie wollen diese Funktion, aber deshalb nicht den Browser wechseln.

Tipp: Bis Firefox 3.1 erscheint, können Sie die englischsprachige Erweiterung Stealther verwenden.

Schritt 1: Einrichten. Entpacken Sie das Archiv durch einen Doppelklick, und ziehen Sie die Datei stealther-1.0.6-fx.xpi per Drag & Drop auf das Browser-Fenster. Falls Sie das Add-on direkt von seiner Web-Seite aus installieren, klicken Sie dort auf den Link „Zu Firefox hinzufügen“. In beiden Fällen erscheint die Dialogbox „Software-Installation“, bei der nach einigen Sekunden die Schaltfläche „Jetzt installieren“ freigeschaltet wird. Klicken Sie darauf, warten Sie die Installation ab, und gehen Sie anschließend auf die Schaltfläche „Firefox neu starten“ im Fenster „Add-ons“.

Schritt 2: Einsetzen. Jetzt steht Ihnen die neue Tastenkombination zur Verfügung, die zwischen dem privaten und dem normalen Modus umschaltet. Wahlweise können Sie auch den Punkt „Stealther“ im Menü „Extras“ verwenden. Ob das Add-on aktiv ist, erkennen Sie an einem blauen Punkt ganz rechts in der Statuszeile, der ein weiß umrahmtes Schloss enthält. Durch einen Klick darauf schalten Sie Stealther ab – neben der Tastenkombination und dem Menüpunkt die dritte Variante.

Schritt 3: Konfigurieren. Wählen Sie den Menüpunkt „Extras, Add-ons“, und klicken Sie im Abschnitt „Erweiterungen“ doppelt auf den Eintrag „Stealther“. Sie können hier etwa die Tastenkombination ändern und das Statusleistensymbol sowie den Menüpunkt verstecken.

DownlStealther 1.0.6oad : Englischsprachige Erweiterung für Firefox

0 Kommentare zu diesem Artikel
698958