Firefox

Fenster und Tabs konfigurieren

Donnerstag den 27.11.2008 um 11:00 Uhr

von Markus Pilzweger

Firefox bietet unter „Extras, Einstellungen, Tabs“ die Möglichkeit festzulegen, ob für neue Seiten ein neues Fenster oder ein neuer Tab geöffnet werden soll. Pop-ups scheinen davon ausgeschlossen zu sein, sie erscheinen in der Regel in einem Extra-Fenster. Das können Sie über eine undokumentierte Einstellung ändern.
Anforderung: Anfänger
Zeitaufwand: Gering
Lösung:

Ein Pop-up ist in der Regel kleiner als ein normales Browser-Fenster. Würde es als Tab geöffnet, statt ein eigenes Fenster zu bekommen, hätte das zur Folge, dass dieser Befehl das gesamte Browser-Fenster verkleinert. Firefox setzt deshalb die Voreinstellungen so, dass die Tab-Einstellung nur dann auf per Javascript geöffnete Fenster angewendet wird, wenn der dazugehörige Befehl weder die Größe ändert noch Menü- oder Statusleisten entfernt; alle anderen werden generell zu Fenstern. Über undokumentierte Einstellungen können Sie das verhindern. Tippen Sie dazu die spezielle URL „about:config“ in die Adresszeile, und gehen Sie zum Eintrag „browser.link.open_newwindow.restriction“. Doppelklicken Sie darauf, und stellen Sie den Wert vom voreingestellten „2“ auf „0“. Um den Effekt zu verhindern, dass ein Pop-up beim Öffnen das gesamte Browser-Fenster in der Größe ändert, gehen Sie als Nächstes zum Eintrag „dom.disable_window_move_resize“ und setzen ihn per Doppelklick auf „true“. So läuft Ihr Firefox ausschließlich mit Tabs.

Donnerstag den 27.11.2008 um 11:00 Uhr

von Markus Pilzweger

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
37778