688924

Einstellungen bequemer Vornehmen

16.11.2007 | 11:04 Uhr |

Wenn Sie in Firefox den Dialog „Einstellungen“ geöffnet haben, kommen Sie unter Windows vorläufig nicht mehr an das Browser-Fenster heran. Erst nachdem Sie alle vorgenommenen Änderungen mit „OK“ bestätigt oder sie mit „Abbrechen“ zurückgenommen haben, schließt sich der Dialog, und Sie können das Hauptfenster wieder benutzen. Das kann nerven, wenn man mehrere Einstellungen ausprobieren möchte.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Unter Linux können Sie auch dann im Browser-Fenster arbeiten, wenn der Dialog geöffnet ist. Dafür gibt es keine „OK“- Schaltfläche – sämtliche Einstellungen werden sofort übernommen, sobald Sie sie tätigen. Daraus resultiert auch, dass es keine Schaltfläche „Abbrechen“ gibt – beide sind zu „Schließen“ zusammengefasst.

Firefox verhält sich auf den verschiedenen Systemen unterschiedlich, um die dort jeweils geltenden GUI-Konventionen zu erfüllen. Es gibt aber eine versteckte Einstellung, mit der Sie das ändern können, unabhängig von Betriebssystem. Geben Sie in der Adresszeile „about:config“ ein, und gehen Sie zur Einstellung „browser.prefe-rences.instantApply“.

Ist sie auf „true“ gesetzt, haben Sie das Linux-Verhalten mit sofortiger Übernahme der Einstellungen, steht sie auf „false“, den Windows-typischen Dialog. Mit einem Doppelklick schalten Sie zwischen den Einstellungen jeweils um.

0 Kommentare zu diesem Artikel
688924