734369

Direkte Download-URL ist kein Geheimnis

24.10.2007 | 10:46 Uhr |

Sie wollen einem Kollegen die direkte URL für einen Download mitteilen. Viele Downloads verwenden aber keinen Link zur Datei, den Sie kopieren könnten, sondern starten den Download über eine Schaltfläche. Die URL lässt sich trotzdem sichtbar machen.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie wollen einem Kollegen die direkte URL für einen Download mitteilen. Viele Downloads verwenden aber keinen Link zur Datei, den Sie kopieren könnten, sondern starten den Download über eine Schaltfläche. Die URL lässt sich trotzdem sichtbar machen.

Lösung:

Wenn Sie Firefox verwenden, finden Sie die direkte URL zur betreffenden Datei während des Downloads und nach dem Herunterladen im Download-Manager. Dieser ist während des Downloads als extra Fenster geöffnet. Später können Sie ihn jederzeit wieder öffnen, indem Sie unter Windows <Strg>-<J>, unter Linux <Strg>-<Y> drücken.

Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die heruntergeladene Datei, und wählen Sie aus deren Kontextmenü den Punkt „Eigenschaften“. Im Feld „Von:“ finden Sie die die direkte URL, die Sie nun in die Zwischenablage kopieren und per Mail Ihrem Kollegen schicken können. Direkt verlinken sollten Sie diese URL hingegen nirgends – meist verstoßen Sie damit gegen Nutzungsbedingungen der Download-Site.

0 Kommentare zu diesem Artikel
734369