707682

Add-ons global installieren

27.10.2009 | 11:00 Uhr |

Arbeiten mehrere Personen an einem PC, verwendet oft jeder ein eigenes Benutzerprofil. Firefox-Erweiterungen, die alle Nutzer verwenden, müssen für jedes Konto extra installiert werden.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Wollen Sie ein Add-on für alle Benutzer installieren, können Sie es in Firefox auch global einrichten. Dazu brauchen Sie - wie bei der Installation des Browsers - Administratorrechte. Unter XP melden Sie sich deshalb vor der Prozedur als Administrator an.

Schritt 1: Suchen Sie die Erweiterung unter http://addons.mozilla.org heraus. Anstatt sie auf dem üblichen Weg zu installieren, speichern Sie die XPI-Datei auf der Festplatte. Dazu klicken Sie nicht mit der linken Maustaste auf die Schaltfläche „Zu Firefox hinzufügen“, sondern mit der rechten Maustaste auf die Erweiterung und wählen aus dem Kontextmenü den Punkt „Ziel speichern unter“.

Schritt 2: Kopieren Sie die XPI-Datei nach „%ProgramFiles%\Mozilla Firefox\Extensions“. Unter Vista müssen Sie den Prompt der Benutzerkontensteuerung (UAC) bestätigen.

Schritt 3: Schließen Sie alle Firefox-Instanzen, und starten Sie als Administrator Firefox neu. Unter XP sind Sie bereits als Administrator angemeldet - Sie brauchen nur Firefox zu starten. Unter Vista klicken Sie im Startmenü mit der rechten Maustaste auf „Alle Programme, Mozilla Firefox, Mozilla Firefox“ und wählen den Punkt „Als Administrator ausführen“. Firefox fragt nun, ob Sie die Erweiterung installieren wollen. Bestätigen Sie per Schaltfläche „Installieren“. Das Addon wird global eingerichtet und ist in allen Konten verfügbar. Als Benutzer erkennen Sie eine global installierte Erweiterung daran, dass die Schaltfläche „Deinstallieren“ inaktiv ist, wenn Sie sie unter „Extras, Add-ons“ aufrufen.

Zur De-Installation: Sie entfernen die Erweiterung, nachdem Sie Firefox wie oben beschrieben mit Admin-Rechten aufgerufen haben. Ist die Schaltfläche „Deinstallieren“ auch bei einem als Administrator gestarteten Firefox inaktiv, stammt das Add-on aus der Installation eines Programms unter „Systemsteuerung, Software“ und lässt sich nur über die Anpassung oder De-installation der betreffenden Software entfernen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
707682