Firefox-Tastenkürzel

Acht URL-Endungen per Tastendruck ergänzen

Freitag, 23.12.2011 | 10:35 von Heinrich Puju
Bildergalerie öffnen URL-Endungen automatisch ergänzen.
© iStockphoto.com/vladru
Egal ob .de, .com, .org oder .net: Das Firefox-Addon URL Suffix ergänzt Webseiten-Endungen beim Drücken auf Enter automatisch, um Ihnen Zeit und Mühe zu sparen.
Das brauchen Sie: URL Suffix , eine kostenlose Firefox-Erweiterung.

Installation:
Ziehen Sie die Datei url_suffix-0.5.1-fx.xpi mit gedrückter Maustaste ins Firefox-Fenster, und starten Sie die Installation von URL Suffix mit einem Klick auf „Jetzt installieren“. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf „Jetzt neu starten“.

Mit der Firefox-Erweiterung URL Suffix lassen sich im
„Add-Ons-Manager“ nach einem Klick auf „Einstellungen“
verschiedenen Tastenbefehlen Endungen zuweisen. Bis zu acht
verschiedene Endungen können Sie festlegen.
Vergrößern Mit der Firefox-Erweiterung URL Suffix lassen sich im „Add-Ons-Manager“ nach einem Klick auf „Einstellungen“ verschiedenen Tastenbefehlen Endungen zuweisen. Bis zu acht verschiedene Endungen können Sie festlegen.

Konfiguration:
Öffnen Sie nach dem Neustart des Firefox den „Add-Ons-Manager“, etwa indem Sie gleichzeitig die Strg- und die Umschalttaste sowie die Taste A drücken. Dort klicken Sie auf „Erweiterungen“ und dann unter „URL Suffix“ auf „Einstellungen“. Legen Sie danach die Ergänzungen fest. Hierfür bieten sich Endungen deutschsprachiger Internetseiten – .de, .at und .ch , von Organisationen (.org), Netzwerken (.net) und Bildungseinrichtungen (.edu) an. Acht verschiedene Tastenkombinationen sind dafür vorgegeben.


Dass Sie zu jeder Tastenkombination auch ein Präfix vor dem Namen der Internetseite angegeben können, erscheint auf den ersten Blick überflüssig, da Firefox das „www.“ als Adressbeginn automatisch ergänzt. Doch lässt sich diese Funktion dafür nutzen, Seiten im Firefox zu laden, die mit anderen Protokollen arbeiten, beispielsweise mit dem „File Transfer Protokoll“. Das wird gerne genutzt, um größere Dateien von sogenannten FTP-Servern zu übertragen.

Dazu tragen Sie einfach in das Präfix-Feld ftp. (Achtung:mit folgendem Punkt) und in das Suffix-Feld die Endung – beispielsweise .de – ein. Nach einem abschließenden Klick auf „OK“ steht Ihre persönliche Suffix-Konfiguration bei der Eingabe zur Verfügung. Sie müssen sich dann nur an die entsprechende Tastenkombination für die korrekte Adressergänzung gewöhnen.

Freitag, 23.12.2011 | 10:35 von Heinrich Puju
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1169343