32466

Browser-Problem bei mehreren geöffneten Tabs

19.05.2008 | 08:55 Uhr |

Der Browser läuft bereits einige Stunden, und Sie haben mehrere Web-Seiten in Tabs geöffnet. Der PC scheint immer langsamer zu werden, dafür ist die Festplatte aber sehr aktiv. Im schlimmsten Fall reagiert der Rechner überhaupt nicht mehr. Wir decken die Ursachen auf und sagen Ihnen, was Sie dagegen tun können.

Der intensive Einsatz von Flash und Grafiken auf vielen Web-Seiten lässt insgesamt den Speicherverbrauch des Browsers ansteigen. Normalerweise ist das für aktuelle Rechner mit 1 GB oder mehr RAM kein Problem. Bei einigen Flash-Anwendungen gibt der Player aber den einmal zugewiesenen Speicher nicht mehr frei, und jede Wiederholung einer Flash-Animation lässt den freien Speicher schrumpfen. Windows beginnt dann, intensiv die Auslagerungsdatei auf der Festplatte zu nutzen - der Rechner wird dadurch immer langsamer. Ab einem bestimmten Punkt reagiert Windows kaum noch, und es hilft nur noch der Druck auf den Reset-Knopf. Das Phänomen kann übrigens auch unter anderen Betriebssystemen wie beispielsweise unter Linux auftreten.

Speicherverschwendung: Im Taskmanger (Aufruf unter XP mit <Strg>-<Alt>-<Entf>) lässt sich der Speicherverbrauch indirekt gut beobachten. Auf der Registerkarte "Systemleistung" sehen Sie die Größe der Auslagerungsdatei. Wenn diese langsam wächst und beim Beenden des Browsers wieder zum normalen Umfang zurückkehrt, sind auch Sie von dem Fehler betroffen.

Ursache für dieses Verhalten sind zwar vor allem schlampig programmierte Flash-Anwendungen, der Flash-Player sollte allerdings automatisch für die Freigabe des Speichers sorgen und nicht den Rechner lahmlegen.

Mit der aktuellen Version des Adobe Flash Players scheint das Problem allerdings kaum noch aufzutreten. Ein Update empfiehlt sich daher dringend. Nebenbei schließt es einige Sicherheitslücken des Players. Welche Version installiert ist, erfahren Sie auf dieser Internet-Seite von Adobe unter "Version Information". Am schnellsten rufen Sie die Adresse auf, indem Sie im Kontextmenü einer Flash-Anwendung auf "Über Adobe Flash Player" klicken. Auf der Seite sehen Sie eine Liste mit den aktuell für die unterstützten Betriebssysteme verfügbaren Versionen. Steht eine neuere bereit, können Sie sie über den Link "Player Download Center" einrichten. Wenn Sie sowohl mit dem Internet Explorer als auch mit Firefox arbeiten, müssen Sie die Installation unter beiden Browsern vornehmen, da diese unterschiedliche Dateien verwenden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
32466