Fernsehen am PC

DVB-C unter Windows nutzen

Dienstag den 23.06.2009 um 11:00 Uhr

von Markus Pilzweger

Ihr TV-Stick mit Hybrid-Tuner bietet sowohl analogen als auch digitalen Fernsehempfang. Allerdings funktioniert der DVB-C-Teil nur mit der Original-Software des Herstellers, nicht unter Windows Media Center.
Anforderung:
Fortgeschrittener
Zeitaufwand:
Mittel
Lösung:

Weder unter Vista noch unter XP unterstützt das Windows Media Center derzeit den DVB-C-Standard für das digitale Kabelfernsehen. Auch andere Programme erkennen nur den Analog- und den DVB-T-Tuner. Einige wenige Hardware-Hersteller liefern mit ihren Produkten entweder spezielle Treiber für das Windows Media Center oder einen DVBT-Emulator für DVB-C aus (beispielsweise Techno Trend und Twinhan). Für die beiden Sticks Hauppauge HVR 930c und Terratec HTC USB XS HD, die auf der gleichen Hardware basieren, ist allerdings bisher noch nichts Vergleichbares verfügbar.

Mit einem Trick können Sie den DVB-C-Teil aber aktivieren, zumindest für eine alternative Software wie das kostenlose Media Portal . Starten Sie den Registry- Editor, indem Sie "Win-R" drücken, „regedit“ eingeben und auf „OK“ klicken. Gehen Sie auf „Hkey_Local_Machine\System\CurrentControlSet\Services\USB28xxBGA“. Legen Sie hier über das Kontextmenü – wenn noch nicht vorhanden – den Schlüssel „Settings“ und darunter „OEM“ an. Unter „USB28xxBGA\Settings\OEM“ erstellen Sie über das Kontextmenü „Neu“ einen Dword-Wert mit der Bezeichnung „DVBTorDVBC“ und dem Inhalt „0“. Starten Sie Windows anschließend neu. Wenn Sie wieder DVB-T verwenden möchten, setzen Sie den Wert auf „1“.

Dienstag den 23.06.2009 um 11:00 Uhr

von Markus Pilzweger

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
704104