698900

Favoriten-Ordner im Netz

Sie wollen die Favoriten für den Internet Explorer und Windows-Anwendungen an anderer Stelle ablegen als standardmäßig vorgegeben. Damit könnten beispielsweise Favoriten im Netzwerk gespeichert werden, so dass der Zugriff darauf von allen Rechnern möglich wäre. Die Verwaltung der gemeinsam benutzten Links ließe sich damit stark vereinfachen. Jeder Netzwerk-Teilnehmer sollte aber auch weiter seine eigenen Favoriten verwenden können. Die PC-WELT zeigt Ihnen wie es funktioniert.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Sie wollen die Favoriten für den Internet Explorer und Windows-Anwendungen an anderer Stelle ablegen als standardmäßig vorgegeben. Damit könnten beispielsweise Favoriten im Netzwerk gespeichert werden, so dass der Zugriff darauf von allen Rechnern möglich wäre. Die Verwaltung der gemeinsam benutzten Links ließe sich damit stark vereinfachen. Jeder Netzwerk-Teilnehmer sollte aber auch weiter seine eigenen Favoriten verwenden können.

So funktioniert es:

Der Internet Explorer bietet keine Einstellung, um die Standard-Favoriten gegen alternative auszutauschen. Da die betreffenden Einträge jedoch in der Registry stehen, lässt sich der Browser durchaus dazu bewegen, den Favoriten-Ordner an einer anderen Stelle zu suchen.

Erfreulicherweise akzeptiert der Browser auch so genannte UNC-Pfade für den Favoriten-Ordner, also einen Netzwerkpfad in der Form \\<Rechner>\<Freigabename>\<Ordner>. Es ist also nicht nötig, dem PC mit den Favoriten auf allen anderen Rechnern einen Laufwerksbuchstaben zuzuweisen.

Unser VB-Script Favoriten.VBS erledigt die erforderlichen Einstellungen auf den beteiligten Rechnern und liefert Ihnen alle notwendigen Informationen darüber, welche Registry-Schlüssel Sie ändern müssen.

Es handelt sich um zwei allgemeine Windows-Einstellungen ("Shell Folders" und "User Shell Folders" unter "Hkey_Current_User \Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer") sowie eine Browser-Option ("Hkey_Current_ User\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main\FavoritesImportFolder").

Da wir davon ausgehen, dass die Anwender zusätzlich ihre eigenen Favoriten verwenden möchten, bietet das Script die Möglichkeit, zwischen den lokalen Favoriten und den Netzwerk-Favoriten jederzeit hin und her zu schalten. Außerdem können Sie über die Inputbox des Scripts jederzeit einen anderen Netzrechner auswählen, dessen Favoriten Sie mitbenutzen wollen.

Um den anderen Netzteilnehmern die Nutzung Ihres Favoriten-Ordners zu ermöglichen, müssen Sie den übergeordneten Ordner, in der Regel also das Windows-Verzeichnis, (schreibgeschützt) freigeben.

Wer auf diese Favoriten zugreifen möchte, tut dies ebenfalls über die Inputbox - mit \\<Rechner>\ <Freigabename>\Favoriten

Die neuen Favoriten gelten ohne Windows-Neustart ab sofort für jede neue nachfolgend aufgerufene Browser- Instanz.

Das Script funktioniert unter allen Windows-Versionen mit installiertem Scripting Host und Internet Explorer 4/5/6.

0 Kommentare zu diesem Artikel
698900