845763

Facebook-Informationen mit Outlook abrufen

19.05.2011 | 11:03 Uhr |

E-Mail-Programme wie Outlook dienen zwar ebenso wie Kontaktnetzwerke, etwa Facebook, dem Nachrichtenaustausch mit Ihrem Bekanntenkreis. Jedoch gab es bisher keine Verbindung zwischen diesen beiden Kommunikationswelten.

Mit dem Microsoft Outlook Connector für Outlook 2003 und 2007 und den entsprechenden Erweiterungen können Sie sich nun bei jeder eintreffenden E-Mail schnell die in den Kontaktnetzwerken Facebook, Myspaceund Linkedin hinterlegten Profilseiten der Absender und Mitempfänger anzeigen lassen. Bei Outlook 2010 ist der Connector bereits eingebaut.

Diese Programme brauchen Sie:
Microsoft Outlook Connector (für Windows XP, Vista und 7 mit Outlook 2003 oder 2007)
Facebook-Erweiterung für Microsoft OutlookConnector ( für Windows XP, Vista und 7 mit Outlook 2003, 2007 oder 2010)
Myspace-Erweiterung für Microsoft Outlook Connector 1.1 (für Windows XP, Vista und 7 mit Outlook 2003, 2007 oder 2010)
Linkedin-Erweiterung für Microsoft Outlook Connector 1.0 (für Windows XP, Vista und 7 mit Outlook 2003, 2007 oder 2010)

Verbindung herstellen: Falls Sie Outlook 2003 oder 2007 nutzen, installieren Sie zunächst den Microsoft Outlook Connector. Folgen Sie dabei dem Assistenten. Anschließend installieren Sie die Erweiterungen für die sozialen Netzwerke, die Sie in Outlook einbinden möchten.

Starten Sie Outlook anschließend. Es erscheint ein Assistent, über den Sie die Verbindung zu den Netzwerken herstellen können. Klicken Sie auf „Weiter“, und setzen Sie anschließend einen Haken vor den Netzwerken, bei denen Sie ein Konto haben. Tragen Sie darunter Ihre jeweiligen Anmeldedaten ein. Dann klicken Sie auf „Verbinden ->  Fertig stellen ->  Schließen“. Das Konfigurationsfenster erreichen Sie später über „Extras -> Konteneinstellungen für Soziale Netzwerke“.

Bei Outlook 2010 ist der Outlook Connector bereits integriert, und die Facebook-Erweiterung wird normalerweise automatisch über die „Windows Update“-Funktion installiert. Daher müssen Sie hier nur noch die Erweiterungen für Myspace und Linkedin installieren. Starten Sie Outlook danach, und wählen Sie „Ansicht ->  Personenbereich ->Kontoeinstellungen“. Sollte Facebook doch nicht in der Liste erscheinen, wurde die entsprechende Aktualisierung noch nicht automatisch installiert.

In diesem Fall schließen Sie Outlook und installieren die Facebook-Erweiterung. Danach starten Sie Outlook 2010 erneut und öffnen das oben genannte Konfigurationsfenster. Setzen Sie dann einen Haken vor die Kontaktnetzwerke, bei denen Sie ein Konto haben, und tragen Sie darunter Ihre jeweiligen Anmeldedaten ein. Anschließend klicken Sie auf „Verbinden ->  Fertig stellen ->  Schließen“.

Kontaktnetzwerk-Infos abrufen: Wenn Sie anschließend bei Outlook 2003, 2007 oder 2010 im Posteingang eine E-Mail öffnen, erscheint unter dem Nachrichtentext ein zusätzliches Fenster. Es zeigt Absender und alle Mitempfänger der E-Mail. Bei Personen, die mit der in der Nachricht aufgeführten E-Mail-Adresse bei einem der Kontaktnetzwerke angemeldet sind, erscheint das jeweilige Profilfoto. Ein Klick darauf, und Sie erhalten die weiteren Informationen zur Person. Andernfalls erscheint nur ein scherenschnittartiges Konturbild ohne weitere Funktion.

0 Kommentare zu diesem Artikel
845763