26.01.2012, 11:02

Christian Löbering

Facebook

Die eigene Facebook-Fanseite anlegen

Legen Sie bei Facebook eine eigene Fanseite an. ©iStockphoto.com/gmutlu

Wenn Sie eine Seite konfiguriert und die ersten Freunde an Bord haben, geht die eigentliche Arbeit los.
Als erstes Ziel sollten Sie sich setzen, 25 Fans zu bekommen. Denn dann können Sie Ihrer Seite eine einprägsame Internetadresse geben. Seit dem Facebook-Update im September ist diese Mindestanzahl nicht mehr bei jeder Fanseite nötig.
Mehr Freunde = mehr Fans: Sie können dazu über www.facebook.com/invite.php selbst Bekannte einladen, die noch nicht bei Facebook sind und sich für Ihre Sache interessieren könnten. Schreiben Sie sie an, und bitten Sie sie, Freunde und Fans zu werden. Alternativ sehen Sie sich unter „Freunde finden“ die Freundschaftsvorschläge durch, die Facebook anbietet, oder suchen selbst und klicken bei passenden Kandidaten auf „+1 FreundIn hinzufügen“. Wenn sie Ihre Anfrage bestätigt haben, können Sie sie über „Freunde einladen“ auf Ihrer Fanseite bitten, Fan zu werden. Übrigens: Ihre Fanseite erreichen Sie von Ihrer Profilseite aus über den Eintrag in der Rubrik „Seiten“ in der linken Seitenleiste.
Mehr Inhalte = mehr Interesse: Füllen Sie Ihre Fanseite mit neuen interessanten Inhalten, damit die Freunde, die Sie einladen, Ihre Seite auch spannend genug finden, um auf „Gefällt mir“ zu klicken. Jedes Mal, wenn ein(e) Freund(in) – oder irgendein anderer Facebook-Nutzer – auf Ihrer Fanseite auf „Gefällt mir“ klickt, erscheint die Information inklusive Link zu Ihrer Seite auf der Pinnwand all seiner/ihrer Freunde (bis auf die, die Facebook ausfiltert). Das bedeutet aber auch, dass dessen/deren gesamter Freundeskreis von Ihrer Seite erfährt, und die einzelnen Personen wiederum Fans werden können.
Erster Meilenstein = 25 Fans: Wenn Sie die ersten 25 Fans haben, bekommen Sie die einmalige Möglichkeit, Ihrer Seite einen Nutzernamen zu geben. Das hat den großen Vorteil, dass Ihre Fanseite dann über www.facebook.com/nutzername erreichbar ist. Nutzername steht für den Namen, den Sie vergeben. Öffnen Sie dazu die Seite www.facebook.com/username. Wählen Sie im Bereich „Jede Seite kann einen eigenen Nutzernamen haben“ Ihre Seite aus der Ausklappliste aus, geben Sie den gewünschten Namen ein, und klicken Sie auf „Verfügbarkeit prüfen“. Ist der Name noch frei, bestätigen Sie ihn. Aber Achtung, denken Sie gut über den Namen nach – Sie können ihn nicht mehr ändern.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1206048
Content Management by InterRed