191955

Excel: Verknüpfungen ausfindig machen

Wenn sich in einer Tabelle Formeln mit Bezügen auf andere Arbeitsmappen befinden, sollte Sie in der Lage sein, die verknüpften Zellen jeweils schnell ausfindig zu machen.

Anforderung

Fortgeschrittene

Zeitaufwand

Mittel

Wenn sich in einer Tabelle Formeln mit Bezügen auf andere Arbeitsmappen befinden, sollte Sie in der Lage sein, die verknüpften Zellen jeweils schnell ausfindig zu machen. In Excel 4.0 genügt dazu der Doppelklick in die Formelzelle, um die verknüpfte Zelle zu aktivieren - auch wenn diese sich in einer anderen (geöffneten) Datei befindet.

In Excel 5.0 und Excel 7.0 bewirkt der Doppelklick auf eine Zelle die direkte Zellbearbeitung. Der Cursor blinkt in der Zelle, der Zellinhalt läßt sich ändern. Wenn Sie jedoch auf die direkte Zellbearbeitung verzichten - es steht ja immer noch die Bearbeitungszeile zum Editieren von Zellinhalten zur Verfügung -, können Sie zur Funktionalität von Excel 4.0 zurückkehren.

Deaktivieren Sie dazu im Menü "Extras, Optionen" unter dem Register "Bearbeiten" das Kontrollkästchen "Direkte Zellbearbeitung aktivieren", und bestätigen Sie mit "OK". Von nun an bewirkt der Doppelklick auf eine Zelle wieder, daß Excel verknüpfte Zellen anzeigt.

In Excel 5.0 und 7.0 steht außerdem noch der "Detektiv" zur Verfügung: für die Suche von Bezügen innerhalb der Tabelle sowie für Verknüpfungen zu anderen Arbeitsmappen. Blenden Sie dazu die Symbolleiste "Detektiv" ein, und aktivieren Sie die Zelle, die eine Formel mit Verknüpfung enthält. Der Detektiv kennzeichnet die Verknüpfung daraufhin mit einer Linie, die auf ein Tabellensymbol zeigt. Doppelklicken Sie auf diese Linie, und das Dialogfenster "Gehe zu" wird eingeblendet. Es enthält die Adresse der verknüpften Zelle, die Sie nun von hier aus aktivieren können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
191955