716640

Excel-Player: MP3-Liste erstellen und abspielen

Große Datenarchive, zum Beispiel MP3-Sammlungen, lassen sich mit Excel übersichtlich verwalten - nebenbei auch sicherer als im Windows-Explorer. Unsere Lösung für Audiodateien geht über die reine Verwaltung weit hinaus: Wir integrieren einen vollständigen MP3-Player und mehrere Zusatzfunktionen in eine Arbeitsmappe und erhalten damit eine komfortable Jukebox für Musikarchive.

Anforderung

Fortgeschrittener, Profi

Zeitaufwand

Mittel

Große Datenarchive, zum Beispiel MP3-Sammlungen, lassen sich mit Excel übersichtlich verwalten - nebenbei auch sicherer als im Windows-Explorer. Unsere Lösung für Audiodateien geht über die reine Verwaltung weit hinaus: Wir integrieren einen vollständigen MP3-Player und mehrere Zusatzfunktionen in eine Arbeitsmappe und erhalten damit eine komfortable Jukebox für Musikarchive.

Voraussetzung für unseren Excel-Player X-Amp ist ein installiertesWinamp der Version 2.80. Wichtig: Verwenden Sie nicht die eben erschienene Version 3.0! Ferner benötigen Sie das Winamp-Plug-in GEN_COM.DLL zur Scriptsteuerung des Players. Kopieren Sie die DLL nach \Winamp\Plugins. Starten Sie Winamp, um das Plug-in zu registrieren, und beenden Sie das Programm wieder.

Nun steht dem Einsatz von XAMP.XLS nichts mehr im Wege. Es läuft unter den Excel-Versionen 97/2000/XP, sofern die Sicherheitsstufe für Makros auf "Mittel" oder "Niedrig" gesetzt ist. Das lässt sich im Menü "Extras, Makro, Sicherheit" einstellen. Im blauen Bereich der Arbeitsmappe finden Sie alle Bedienelemente im schwarzen unteren Bereich eine Liste der MP3-Dateien. Um diesen Datenbereich zu füllen, verwenden Sie "Neue Liste".

Wählen Sie hier ein Verzeichnis aus, und geben Sie dann bis zu fünf Suchkriterien ein jeweils getrennt durch ein Komma. Sie können auch DOS-konforme Platzhalter ("*" und "?") verwenden. Excel gibt alle Dateien aus, die mindestens eine der Zeichenfolgen im Dateinamen enthalten. Ist das Kontrollkästchen "Sortieren" aktiviert, erscheint die Liste in alphabetischer Ordnung.

Eine Wiedergabeliste stellen Sie zusammen, indem Sie einzelne Stücke markieren. Mit gedrückter Strg-Taste können Sie auch nicht zusammenhängende Zeilen markieren. Ein Klick auf die Schaltfläche "aktuelle Auswahl" startet dann die Wiedergabe.

Näheres zu den übrigen Funktionen wie "Shuffle" oder "Repeat" finden Sie in der Datei XAMP.RTF. Hier sei nur eine interessante Eigenschaft hervorgehoben: Sie können über X-Amp sehr komfortabel Audio-CDs erstellen. Aktivieren Sie dazu "Listenlänge anzeigen", und wählen Sie die Songs für die Wiedergabeliste so aus, dass die Gesamtzeit auf eine Audio-CD passt - meist 74 oder 80 Minuten. Klicken Sie dann auf "Playlist speichern". Ziehen Sie nun etwa in Nero Burning ROM ab Version 5.5 die eben erzeugte M3U-Datei in das Fenster mit der Zusammenstellung für die neue Audio-CD. Nero liest die enthaltenen Songs automatisch aus und kann sie sofort auf die CD brennen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
716640