692288

So drucken Sie Tabellenbereiche

20.02.2008 | 11:27 Uhr |

Sie möchten mehrere Bereiche eines Tabellenblattes drucken. Wenn Sie die entsprechenden Zellen markieren und dann beim Drucken die Option „Markierung“ auswählen, druckt Excel die Zellbereiche aber jeweils auf ein eigenes Blatt. Mit der richtigen Methode lässt sich das vermeiden.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Die Problemstellung ist weit verbreitet: Microsoft rät daher auf seiner Website , alle Zeilen und Spalten auszublenden, die für den Ausdruck nicht benötigt werden.

Das geht über „Hilfe und Anleitungen, Office 2003, Excel 2003, Drucken, Problembehandlung beim Drucken“. Wenn Sie dieselben Bereiche öfter ausdrucken wollen, ist dieser Weg aber viel zu umständlich. Und falls Sie etwa Bereiche ausgeben wollen, die sich in Zeilen oder Spalten überschneiden, funktioniert dieses Verfahren überhaupt nicht.

Wir empfehlen Ihnen stattdessen, die :in unserem Tipp „Zellbereiche mit ‚Kamera‘ abbilden“ vorgestellte Methode auch für den Druck zu verwenden.

Stellen Sie mit Hilfe solcher verknüpften Bilder auf einem eigenen Tabellenblatt eine Druckansicht aller Tabellenbereiche zusammen, die Sie für den Ausdruck brauchen. Wichtige Voraussetzung für den Druck: Sorgen Sie dafür, dass im Kontextmenü unter „Grafik formatieren“ auf der Registerkarte „Eigenschaften“ die Option „Objekt drucken“ aktiviert ist. So können Sie in Zukunft ohne weitere Vorarbeiten bequem dieses Tabellenblatt mit der Übersicht ausdrucken – und zwar mit den jeweils aktuellen Daten und allen Formatierungen der Originalzellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
692288