715966

Excel 97/2000/XP: Mehr Icons für eigene Makros

In Excel ist die Auswahl an Icons für eigene Makros so dürftig, dass sich selten ein passendes und aussagekräftiges Exemplar für die Symbolleiste findet. Gibt es einen Trick, mit dem man an weitere Bilder kommt? Excel stellt eigentlich weit mehr als die 42 Icons zur Verfügung. Unser Add-in "Makroverwaltung" gibt Ihnen eine komfortable Methode, die möglichen Icons zu durchsuchen und das gewünschte auszuwählen.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

In Excel ist die Auswahl an Icons für eigene Makros so dürftig, dass sich selten ein passendes und aussagekräftiges Exemplar für die Symbolleiste findet. Gibt es einen Trick, mit dem man an weitere Bilder kommt?

Lösung:

Excel stellt eigentlich weit mehr als die 42 Icons zur Verfügung, die Sie gewöhnlich sehen, wenn Sie ein Makro über "Ansicht, Symbolleisten, Anpassen" in eine Symbolleiste aufnehmen. Mit VBA (Visual Basic for Applications) können Sie einer beliebigen Schaltfläche in der Symbolleiste über den Befehl "CopyFace" ein Symbol aus der Zwischenablage zuordnen.

In die Zwischenablage befördern Sie es mit "PasteFace". Sie benötigen also nur noch eine komfortable Methode, die möglichen Icons zu durchsuchen und das gewünschte auszuwählen. Diesem Zweck dient unser Add-in " Makroverwaltung . Es nimmt Ihnen auch noch das manuelle Einfügen eines bestimmten Makros in die Symbolleiste ab und verwaltet Ihre Makros in einer eigenen Symbolleiste.

Kopieren Sie die Makroverwaltung. XLA beispielsweise in das Add-in-Verzeichnis von Excel. In Excel können Sie dann unter "Extras, Add-Ins" nach einem Klick auf die Schaltfläche "Durchsuchen" das Add-in "Makroverwaltung" auswählen.

Nach dem Laden des Add-ins sehen Sie eine Symbolleiste "Eigene Makros" mit der Schaltfläche "Makro hinzufügen". Ein Klick auf diese Schaltfläche öffnet ein Drop-down-Menü, das alle Makros der geöffneten Arbeitsmappe(n) in der Form <Arbeitsmappe>!<Modulname>.<Makroname> anzeigt.

Nachdem Sie ein Makro ausgewählt haben, zeigt das Add-in eine Symbolleiste mit den Icons, die zur Verfügung stehen. Über die Schaltflächen "Vor" und "Zurück" blättern Sie durch die Auswahl. Wenn Sie ein passendes Icon gefunden und angeklickt haben, fügt Excel der Symbolleiste "Eigene Makros" eine Schaltfläche mit dem gewünschten Icon hinzu. Ein Klick darauf startet das zugehörige Makro.

Übrigens:

Die Icon-Auswahl zeigt maximal 100 Symbole an. Manchmal sind es weniger. Das liegt daran, dass es unter den Symbolen zahlreiche leere gibt. Unser Add-in überspringt diese Icons durch eine Select-Case-Schleife.

Dieser Vorgang ist für Excel XP unter Windows XP optimiert. Mit Excel 97 und 2000 können Sie das Makro zwar verwenden, allerdings sehen Sie dann auch die leeren Icons. Da zudem das Ende der Icon-Liste früher erreicht ist, sollten Sie folgende Änderung am Makrotext vornehmen, um einen Programmabsturz beim Blättern zu verhindern: Laden Sie das Add-in über "Extras, Add-Ins-Manager", und öffnen Sie anschießend den Visual-Basic-Editor (<Alt>-<F11>). Suchen Sie nach dem String "Ende der Liste", und ersetzen Sie in Excel 2000 in der vorhergehenden Zeile "Case 7101" durch "Case 5501". Bei Excel 97 ersetzen Sie diesen String durch "Case 3401". In der unmittelbar nachfolgenden Zeile ersetzen Sie in Excel 2000 "neueranfang = 7001" durch "neueranfang = 5401", in Excel 97 heißt der korrekte String "neueranfang = 3301".

Download von "Makroverwaltung"

0 Kommentare zu diesem Artikel
715966