2170960

Einheitliche Groß- und Kleinschreibung in Excel-Tabellen

27.01.2016 | 16:30 Uhr |

Excel bringt mehrere Funktionen mit, um die Schreibweise von Wörtern an einen einheitlichen Standard anzupassen.

Wenn mehrere Personen ihre Daten selbst in eine Maske eintragen, sind die Daten anschließend häufig unterschiedlich formatiert. Einige Benutzer verwenden dabei nur Großbuchstaben, andere mischen Groß und Klein und wieder andere schreiben nur klein.

Um die Datensätze einheitlich zu formatieren, bietet Excel aber spezielle Funktionen an. Mit GROSS2() beispielsweise erreichen Sie, dass sämtliche Wörter in einer Spalte einen großen Anfangsbuchstaben bekommen und der Rest in Kleinbuchstaben erscheint. Wenn Ihre Eingaben beispielsweise in Spalte A stehen, so tragen Sie in Zelle B1 den Ausdruck =GROSS2(A1) ein. Ziehen Sie die Markierung der Zelle im folgenden Schritt durch Anfassen der rechten unteren Ecke auf bis zur letzten Zeile nach unten.

In nur 8 Schritten zur perfekten Excel-Tabelle

Im Anschluss daran erscheint eine Kopie der Einträge in Spalte A mit der korrekten Schreibweise. Excel interpretiert dabei Begriffe hinter einem Bindestrich als eigenständige Wörter und versieht sie deshalb mit einem Großbuchstaben am Anfang. Falls Sie Spalte A daraufhin nicht mehr benötigen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Spaltenkopf und wählen daraufhin „Ausblenden“. Um zu einer durchgängigen Großschreibung zu wechseln, verwenden Sie statt =GROSS2() einfach die Funktion =GROSS(). Durch das Verwenden von =KLEIN() vereinheitlichen Sie dagegen sämtliche Wörter in Kleinschreibung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2170960