2106673

Per Dropbox einen Desktop für mehrere Rechner erstellen

08.10.2015 | 09:31 Uhr |

Wer an mehreren PCs arbeitet, hätte gern überall einen identischen Desktop. Das lässt sich mit Dropbox realisieren.

Wer an mehreren PCs arbeitet, etwa daheim und im Büro, will möglichst überall einen identisch eingerichteten Desktop vorfinden, um sich nicht ständig umstellen zu müssen. Das lässt sich am einfachsten mit dem Cloud-Dienst Dropbox realisieren.

Melden Sie sich bei dem Dienst an – in der Grundversion ist der Service kostenlos – und richten Sie ihn auf Ihren Computern ein. Dropbox legt dabei einen lokalen Ordner an, dessen Inhalt ständig mit dem Webdienst synchronisiert wird, Sie finden ihn im Windows-Explorer bei den „Favoriten“. In diesem Ordner erzeugen Sie einen neuen Ordner und nennen ihn beispielsweise „Gemeinsamer Desktop“. Übrigens: Dropbox lässt kostenlos mit vielen Add-ons erweitern .

Achtung: Bevor Sie weitermachen, ist es sehr wichtig, dass Sie den Ordner C:\Benutzer\[Benutzername]\Desktop als Backup an einen anderen Ort kopieren (nicht verschieben).

Öffnen Sie nun im Explorer den Pfad C:\Benutzer\[Benutzername]. Klicken Sie dort mit der rechten Maustaste auf „Desktop“, rufen Sie die „Eigenschaften“ auf und den „Pfad“. Klicken Sie auf „Verschieben“ und suchen Sie über Ihren Benutzernamen den Eintrag von Dropbox und darin „Gemeinsamer Desktop“. Klicken Sie auf „Ordner auswählen“ und bestätigen Sie mit „OK“. Die anschließende Frage, ob alle Dateien vom alten an den neuen Ort verschoben werden sollen, beantworten Sie mit „Ja“.

Verfahren Sie genauso auf Ihren anderen Rechnern. Windows löscht nun überall den lokalen Desktop-Ordner und kopiert die Dateien und Verknüpfungen zu Dropbox.

Falls Sie Ihren Desktop später wieder lokal speichern wollen, legen Sie zunächst wieder den Ordner C:\Benutzer\[Benutzername]\Desktop an. Klicken Sie dann den Ordner „Gemeinsamer Desktop“ bei Dropbox mit der rechten Maustaste an, wechseln Sie zum Register „Pfad“ und biegen den Pfad nach einem Klick auf „Verschieben“ wieder um.

Sobald nun allerdings die Dialogbox mit der Frage erscheint, ob Windows auch die Dateien verschieben soll, verneinen Sie – ansonsten bliebe der Desktop auf Ihren anderen PCs anschließend nämlich leer. Stattdessen kopieren Sie den Inhalt des zuvor gesicherten, lokalen Desktop-Ordners wieder an die alte Stelle.

Tipp : Hier erfahren Sie, wie Sie kostenlos mehrere GB Speicher bei Dropbox erhalten .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2106673