710228

Portabler Total Commander

08.10.2009 | 11:00 Uhr |

Sie möchten den Shareware-Dateimanager Total Commander an verschiedenen PCs portabel nutzen. Doch aufgrund einiger Einträge ins Dateisystem eignet er sich standardmäßig nicht als systemunabhängige Anwendung.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Direkt bei der Installation von Total Commander können Sie die Einträge ins System verhindern: Wenn Sie die Option „Ort der ini-Dateien ändern“ wählen und als Speicherort das „Programmverzeichnis“ angeben, findet der Dateimanager alles in seinem eigenen Programmordner. Danach können Sie die Software an eine beliebige Stelle verschieben, etwa auch auf einen portablen Datenträger. Wer dies beim Setup versäumt hat, aber nicht neu installieren will, kann auch TC2USB verwenden. Das Tool erstellt eine Kopie der lokalen Installation an frei wählbarer Stelle und sammelt dabei auch die eventuell verstreuten INI-Dateien im Programmverzeichnis.

0 Kommentare zu diesem Artikel
710228