2131576

So finden Sie die richtige Kameratasche für jeden Einsatz

11.11.2015 | 10:30 Uhr |

Je nach Kameramodell sollten Sie sich die passende Tasche besorgen. Wir sagen Ihnen, worauf Sie beim Taschenkauf achten müssen.

Neben Reserve-Akku und zusätzlicher Speicherkarte ist eine geeignete Tasche ein weiteres unverzichtbares Zubehör einer Digitalkamera. Haben Sie eine Kompaktkamera, gibt es reichlich Anbieter wie Case Logic, Cullmann oder Lowepro, die Taschen und Hüllen in verschiedenen Größen je nach Kameramodell anbieten.

Grundsätzlich sollte eine Kamera möglichst stabil in der Tasche sitzen – wählen Sie die Tasche also nicht zu groß. Zubehörfach, Gürtel- oder Handgelenksschlaufen sowie ein Regenschutz sind nützliche Extras.

Dieses Kamerazubehör ist ein Muss

Bei Wechselobjektivkameras lohnt es sich, zweigleisig zu fahren: Kaufen Sie sich einmal eine Tasche, in die nur die Kamera mit einem Objektiv und ein Reserve-Akku passt. Diese Tasche ist perfekt für den Alltagseinsatz.

Für eine ausgedehnte Fototour sollten Sie dagegen Ihre komplette Ausrüstung mitnehmen. Hierfür benötigen Sie eine Tasche oder einen Rucksack, in die/den alles reinpasst: Objektive, Akkus, Speicherkarten, Reflektor und vielleicht sogar ein Stativ. Auch hier schadet es nicht, wenn die Tasche einen Regenschutz mitbringt und dass alle wichtigen Fächer beziehungsweise deren Inhalt schnell zugänglich sind.

Im PC-WELT Preisvergleich finden Sie eine große Auswahl an Kamerataschen ab 20 Euro.

Sprachlos: 4K-Kamera mit 150 fps auf der ISS
0 Kommentare zu diesem Artikel
2131576