1945989

Vier aktuelle Kamera-Trends für den Neukauf

06.06.2014 | 09:23 Uhr |

Das Rennen um die höchste Auflösung bei Digitalkameras ist längst vorbei. Mittlerweile stehen andere Aspekte im Vordergrund. Das sind die Trends der letzten Monate.

Das Rennen um die höchste Auflösung bei Digitalkameras ist entschieden – und keiner hat gewonnen. Daher müssen die Hersteller ihre Kameras mit anderen Funktionen ausstatten, um am Markt zu bestehen. Hier die Trends der letzten Monate und der Grund, wieso man ihnen unbedingt folgen sollte.

WLAN: Besitzt eine Kamera einen integrierten WLAN-Adapter, können Sie Ihr Smartphone oder Tablet damit verbinden. Mit einer dazugehörigen App - deren Funktionsumfang sich allerdings von Hersteller zu Hersteller unterscheidet - können Sie Daten zwischen den Geräten tauschen, online stellen und die Kamera sogar fernsteuern.

Klappdisplay: Lässt sich ein Kameradisplay aufklappen und eventuell auch drehen, erleichtert das das Fotografieren ungemein. Denn statt sich selbst in merkwürdige Posen zu begeben, um durch den starren Sucher zu kucken, passen Sie nun einfach das Display an und können bequem auslösen.

GPS: Wo war nochmal diese wunderschöne Blumenwiese? Hat Ihre Kamera ein GPS-Modul eingebaut, lässt sich diese Frage ganz einfach beantworten. Denn ist das Modul aktiv, werden zu jeder Aufnahme die Geodaten aufgezeichnet, anhand derer sich die Aufnahme leicht lokalisieren lässt. Perfekt, um Fototouren nachzustellen!

Android: Die Anzahl der Digitalkameras mit Android-Betriebssystem ist zwar überschaubar. Für Fotofreunde bietet das mobile OS aber bereits jetzt einige Vorteile. So lassen sich beispielsweise Foto-Apps aus dem Play Store laden, ebenso Reiseführer und andere Anwendungen, die sich auf Fototouren als nützlich herausstellen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1945989