Windows & Technik

Hintergrundwissen zur QWERTZ-Anordnung auf Tastaturen

Dienstag den 30.10.2012 um 11:26 Uhr

von Daniel Behrens

Mehr über die Anordnung der Tasten auf QWERTZ-Tastaturen.
Vergrößern Mehr über die Anordnung der Tasten auf QWERTZ-Tastaturen.
© istockphoto.com/iPandastudio
Sicher hat sich jeder PC-Nutzer schon mal die Frage gestellt, welches System hinter der Anordnung der Tasten auf herkömmlichen QWERTZ-Tastaturen steckt, und warum die Tasten nicht etwa alphabetisch angeordnet sind. Erfahren Sie mehr zu den Hintergründen.
Frage: Warum sind die Buchstaben auf der Tastatur nicht alphabetisch angeordnet?

Antwort: Christopher Latham Sholes, der Mit-Erfinder der ersten US-amerikanischen Schreibmaschine, ordnete die Tasten nach ergonomischen und mechanischen Kriterien an. Großes Augenmerk legte er darauf, dass Buchstaben, die in der englischen Sprache häufig direkt aufeinander folgen, zum Beispiel „T“ und „H“ sowie „N“ und „D“ auf der Tastatur nicht nebeneinander liegen. Denn sonst hätten sich die Typenhebel beim schnellen Schreiben immer wieder verhakt. Bei Computertastaturen spielt die Anordnung für die Mechanik keine Rolle. Aber auch in diesem Fall gilt: Standards, die sich einmal durchgesetzt haben, ändern sich nur langsam
oder gar nicht.


Dienstag den 30.10.2012 um 11:26 Uhr

von Daniel Behrens

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1489086