721628

Datei- und Ordneroptionen erweitern

01.04.2004 | 08:31 Uhr |

Jede Menge undokumentierter Registry-Einstellungen werden laufend in Fachmagazinen oder im Internet veröffentlicht. Nachdem Sie einen Registry-Hack erfolgreich ausprobiert haben, geraten Schlüssel und Werte meistens in Vergessenheit. Um den Eingriff später wieder rückgängig zu machen, ist langwieriges Stöbern in Heftarchiven oder im Internet nötig. Sie können nützliche Registry-Anpassungen so einbinden, dass sie sauber dokumentiert sind und sich problemlos ein- und ausschalten lassen. Wir zeigen Ihnen wie.

Anforderung

Profi

Zeitaufwand

Hoch

Problem:

Jede Menge undokumentierter Registry-Einstellungen werden laufend in Fachmagazinen oder im Internet veröffentlicht. Nachdem Sie einen Registry-Hack erfolgreich ausprobiert haben, geraten Schlüssel und Werte meistens in Vergessenheit. Um den Eingriff später wieder rückgängig zu machen, ist langwieriges Stöbern in Heftarchiven oder im Internet nötig.

Lösung:

Sie können nützliche Registry-Anpassungen so einbinden, dass sie sauber dokumentiert sind und sich problemlos ein- und ausschalten lassen. Der Windows-Explorer bietet unter "Extras, Ordneroptionen" auf der Registerkarte "Ansicht" (Windows 98: "Ansicht, Ordneroptionen") eine Reihe von Einstellungen, die Sie ganz einfach einschalten, indem Sie die einzelnen Checkboxen aktivieren. Diese in jedem Explorer-Fenster bequem erreichbare Liste lässt sich beliebig erweitern. Wir verwenden sie dazu, Registry-Änderungen zu dokumentieren und einfach (de)aktivierbar zu machen.

Anhand unserer Beispieldatei pcwOption.REG zeigen wir, wie Sie zusätzliche Einträge in die Ordneroptionen integrieren und jedem eine Funktion zuweisen.

Doppelklicken Sie zunächst pcwOption, und öffnen Sie danach die Ansicht der Ordneroptionen im Explorer. In der Liste finden Sie nun eine neue Gruppe mit dem Namen "PC-WELT: Undokumentierte Parameter". Darunter stehen vier neue Optionen, die Sie über Checkboxen aktivieren können.

Wenn Sie weitere Registry-Optionen einrichten möchten, bearbeiten Sie die pcwOption in einem Text-Editor. Alle in der REG-Datei vorhandenen Einträge werden im Registry-Schlüssel

"Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Windows\ CurrentVersion\Explorer\Advanced\"

abgelegt. Die Zeilen drei bis sechs unserer Datei definieren ein neues Element vom Typ "Gruppe" mit einem bestimmten Icon (Zeile 5) und dem Namen "Undokumentierte Parameter" (Zeile 6).

Die restliche Datei ist in vier Blöcken für jeweils eine Funktion angelegt. Jede erhält eine Checkbox mit einer aussagekräftigen Bezeichnung. Um diesen Checkboxen Funktionen zuzuweisen, ist zunächst mit "HkeyRoot" einer der vier Hauptschlüssel anzugeben. Das muss mit einem hexadezimalen DWORD-Eintrag geschehen - die vier Werte können Sie der kleinen Tabelle "Hex-Bezeichner für Hauptschlüssel" entnehmen.

Der übrige "Reg-Path" darf dann als normale Zeichenfolge festgelegt werden. Überall im Pfad müssen aber doppelte Backslashes stehen. "ValueName" definiert den gewünschten Wert. Die drei restlichen Einträge enthalten die maßgeblichen Registry-Schalter: "UncheckedValue" legt den Registry-Wert bei deaktivierter Checkbox fest.

Beim Eintragen dieser Werte müssen Sie ferner auf den Datentyp achten: Für eine Zeichenfolge setzen Sie den Wert in Anführungszeichen. Einen DWORD-Eintrag erreichen Sie, wenn Sie vor dem hexadezimalen Wert den Formatierbefehl "dword:" einsetzen, Binärwerte schließlich durch ein vorgelagertes "hex:" und Byte-Folgen.

Trotz der relativ komplexen Vorgaben ist ein neuer Block schnell erstellt. Nehmen Sie einfach den Beispielblock, der Ihrem Anliegen am nächsten kommt, und kopieren Sie diesen, um ihn anschließend zu bearbeiten. Sobald alles richtig eingetragen ist, können Sie nach einem Doppelklick auf die erweiterte REG-Datei Ihre Lieblingseinstellungen problemlos im Explorer aktivieren und deaktivieren.

Beachten Sie, dass einige Registry-Einstellungen einen Neustart oder eine Neu-Anmeldung erfordern. Die Ordneroptionen lassen sich auch wieder komplett auf den Standard zurücksetzen. Dazu müssen Sie nur den kompletten Schlüssel

"Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Windows\ CurrentVersion\Explorer\Advanced\ Undokumentierte Parameter"

aus der Registry löschen.

Tabelle: Hex-Bezeichner für Hauptsclüssel / DWORD Schlüssel

0000000

Hkey_Classes_Root

80000001

Hkey_Current_User

80000002

Hkey_Local_Machine

80000003

Hkey_Users

0 Kommentare zu diesem Artikel
721628