698334

DVD-Sicherheitskopie: So prüfen und konfigurieren Sie Audio- und Video-Codecs

Sie experimentieren viel mit DVD-Software und habe schon zahlreiche Codecs mit verschiedenen Deund Encodier-Programmen ausprobiert. Immer häufiger kommt es jedoch vor, dass sich in den Programmen nicht mehr alle Codecs auswählen oder vernünftig konfigurieren lassen. Woran kann das liegen? Die PC-WELT verrät es Ihnen.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Gering

Problem:

Sie experimentieren viel mit DVD-Software und habe schon zahlreiche Codecs mit verschiedenen Deund Encodier-Programmen ausprobiert. Immer häufiger kommt es jedoch vor, dass sich in den Programmen nicht mehr alle Codecs auswählen oder vernünftig konfigurieren lassen. Woran kann das liegen?

Lösung:

Prüfen Sie zunächst, welche Codecs Sie installiert haben. Dazu doppelklicken Sie in der Systemsteuerung auf "Multimedia" (Win ME: "Sounds und Multimedia").

Holen Sie das Register "Erweitert" in den Vordergrund, und klicken Sie auf das Plus-Zeichen vor "Audio-" beziehungsweise "Videokomprimierungs- Codecs". Sie erhalten nun die Liste aller installierten Codecs. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Codec, den Sie konfigurieren wollen, und wählen Sie "Eigenschaften".

Im folgenden Fenster stellen Sie die Priorität ein, mit der Windows den Codec behandelt. Falls sich ein Codec in der De- und Encodier-Software nicht auswählen lässt, weisen Sie ihm eine hohe Priorität zwischen "1" und "5" zu, da einige Programme nur auf die ersten fünf Codecs zugreifen. Über "Einstellungen" rufen Sie nun alle Optionen des Codecs auf und konfigurieren ihn.

0 Kommentare zu diesem Artikel
698334