715832

DVD-Filme: Bessere TV-Qualität durch Grafikkarten-Tool

Sie spielen Ihre DVD-Filme am PC ab. Für gemütliche Abende im Wohnzimmer schicken Sie die Bildsignale über den TV-Ausgang Ihrer Nvidia-Karte zum Fernseher. Doch schwarze Ränder und Flimmern schmälern die Freude am Film. PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie die TV-Qualität verbessern können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Sie spielen Ihre DVD-Filme am PC ab. Für gemütliche Abende im Wohnzimmer schicken Sie die Bildsignale über den TV-Ausgang Ihrer Nvidia-Karte zum Fernseher. Doch schwarze Ränder und Flimmern schmälern die Freude am Film.

Sie haben einen Rechner mit einer Grafikkarte, auf der ein Nvidia-Grafikchip ab dem TNT1 bis zum Geforce 3 sitzt? Dann prüfen Sie, ob diese einen TV-Chip BT868, BT869, CX25871, CH7003 bis 7008, SAA7102 oder SAA7108 besitzt.

Trifft das auf Ihre Grafikkarte zu - Sie erfahren das über das Treibermenü oder im Datenblatt zur Grafikkarte -, dann installieren Sie die englischsprachige SharewareTvtool 6.5.2für Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP. Die unregistrierte Version läuft 10 Minuten. Der Download beträgt 230 Kilobyte und die Registrierung kostet 10 Euro.

Starten Sie das Programm, und wechseln Sie zur Registerkarte "Mode". Aktivieren Sie "Macro off", um das Flimmern zu unterbinden. Mit "Fullscreen" sind auch die Ränder weg. Auf der Registerkarte "Resize" justieren Sie anschließend das Fernsehbild.

Das Flimmern reduzieren Sie über "Adjust, Flickerfilter". Je höher der eingestellte Wert, desto stärker die Flimmerreduktion. Haben Sie die Einstellungen vorgenommen, sollte nichts mehr Ihren Filmgenuss stören.

Download von Tvtool 6.5.2

0 Kommentare zu diesem Artikel
715832