DSL-Alternativen

Internet per TV-Kabel

Montag, 12.09.2011 | 10:35 von Arne Arnold, Daniel Behrens
Internet ohne DSL
Vergrößern Internet ohne DSL
© iStockphoto.com/Blackjack3D
Internet per TV-Kabel ermöglicht meist sehr schnelle Verbindungen und ist damit eine vollwertige Alternative zum verbreiteten DSL. Ein Telefonanschluss ist bei den meisten Tarifen inklusive.
So gibt es beim Kabelbetreiber Kabel Deutschland etwa Tarife von 20 bis 40 Euro für Leitungsgeschwindigkeiten von 6 bis 100 MBit pro Sekunde. Da kann selbst das Highspeed-DSL VDSL nicht mithalten, das maximal 50 MBit/s zulässt. Die Vertragslaufzeiten bei Kabel-Internet liegen wie bei DSL zwischen zwölf und 24 Monaten.

In Baden-Württemberg ist nicht Kabel Deutschland, sondern KabelBW aktiv: Hier gibt es Tarife von 12 bis 100 MBit/s für 15 bis 40 Euro. Für Nordrhein-Westfalen und Hessen ist Unitymedia zuständig und bietet in einigen Städten sogar Tarife mit bis zu 128 MBit pro Sekunde für 45 Euro pro Monat an. Ob TV-Kabel-Internet bei Ihnen verfügbar ist, sehen Sie auf den Internet-Seiten von Kabel Deutschland , Kabel BW , Unitymedia oder Ihrem lokalen Kabelanschluss-Anbieter.

Voraussetzung für Internet per TV-Kabel ist für Mieter eine Einverständniserklärung des Wohnungseigentümers. Denn der Anbieter montiert dann ein zusätzliches Empfangsgerät im Haus. Bei Mehrfamilienhäusern geschieht das in der Regel unten im Keller. In den einzelnen Wohnungen müssen nur die Anschlussbuchsen ausgetauscht und ein Kabelmodem installiert werden. Bei Kabel Deutschland, dem größten Anbieter, erledigt das ein Techniker kostenlos. Andere Anbieter verlangen dafür teilweise Geld.

Fazit: Internet über TV-Kabel ist eine attraktive und oft schnellere Alternative zum DSL-Anschluss, auch wenn DSL verfügbar ist.

Montag, 12.09.2011 | 10:35 von Arne Arnold, Daniel Behrens
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1113262