717530

DOS-Box: Pannen beim "Popup-Programm?

Nach dem Ablauf einer Batchdatei unter Windows oder beim Schließen eines Fensters der Eingabeaufforderung unterbricht unregelmäßig die Meldung "Das Popup-Programm für Windows ist jetzt startbereit" die Aktion und verlangt, dass Sie - drücken. Erst danach schließt sich das Fenster der Eingabeaufforderung. Auch wenn die lästigen Meldungen auf den ersten Blick keiner besonderen Systematik folgen, produziert Windows diese Hinweise nicht willkürlich. PC-WELT klärt Sie auf.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Nach dem Ablauf einer Batchdatei unter Windows (9x, ME) oder beim Schließen eines Fensters der Eingabeaufforderung unterbricht unregelmäßig die Meldung "Das Popup-Programm für Windows ist jetzt startbereit" die Aktion und verlangt, dass Sie <Strg>-<C> drücken. Erst danach schließt sich das Fenster der Eingabeaufforderung.

Lösung:

Auch wenn die lästigen Meldungen auf den ersten Blick keiner besonderen Systematik folgen, produziert Windows diese Hinweise nicht willkürlich. Das System will Ihnen damit eigentlich entgegenkommen, denn es hat ein Programm festgestellt, das im Speicher verblieben ist.

Das ist beispielsweise bei allen TSR-Programmen ("Terminate and stay resident") der Fall, die Sie in der DOS-Box aufrufen. Zu dieser Guppe zählen einige Freeware-Programme, die die Funktionalität der Kommandozeile und der DOS-Box erweitern sollen, beispielsweise Tastaturtreiber mit Makro-Fähigkeiten.

Sie haben gar kein Programm in der DOS-Box gestartet? Vielleicht hat das unter Win 95/98 schon die AUTOEXEC.BAT beim Systemstart geladen. Bei Windows ME ist die Batchdatei CMDINIT.BAT im Verzeichnis %windir%\Command von Interesse, deren Inhalt das System beim Öffnen einer DOS-Box auswertet.

Kommentieren Sie verdächtige Einträge mit "REM" aus, und prüfen Sie, ob die Meldung noch erscheint. Ein anderer Verursacher kann der gut versteckte Eintrag "LocalLoadHigh=1" unter dem Abschnitt "[386Enh]" in der Datei SYSTEM.INI sein, die Sie im Windows-Verzeichnis finden. Mit diesem undokumentierten Eintrag soll Programmen in der DOS-Box mehr konventioneller Speicher zur Verfügung stehen. Da der Effekt aber minimal ist, überwiegt eher der Nachteil der lästigen Meldung. Auf Standardinstallationen ist der Eintrag nicht vorhanden, allerdings schreiben ihn einige Windows-Tuning-Tools in die SYSTEM.INI.

0 Kommentare zu diesem Artikel
717530