Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2202824

So stellen Sie Cortana auf die Google-Suche um

21.06.2016 | 09:45 Uhr |

Über die Browser-Erweiterung Chrometana lässt sich Cortana anstatt mit Bing mit einer anderen Suchmaschine verknüpfen. Zur Auswahl stehen Yahoo, Google und DuckDuckGo.

Der intelligente Assistent Cortana verwendet die Microsoft-Suchmaschine Bing, um im Web nach Antworten zu suchen. Viele Anwender bevorzugen zwar Google, es existiert jedoch keine Möglichkeit, um eine andere Standard-Suchmaschine einzustellen. Lediglich die Benutzer von Firefox und Google Chrome haben die Möglichkeit, auf einen anderen Suchdienst umzustellen. Wenn Sie hingegen Microsoft Edge, den Internet Explorer oder Opera verwenden, sind Sie bei Cortana auf Bing festgelegt. Mit Firefox ist der Wechsel am einfachsten und dürfte in den meisten Fällen gar nicht erforderlich sein. Denn sobald Firefox Ihr Standard-Browser ist, verwendet auch Cortana die dort eingestellte Suchmaschine.

Windows 10: Spracheingabe mit Cortana - so geht's

Um Firefox in Windows 10 zu Ihrem Standard-Browser zu machen, gehen Sie folgendermaßen vor: Öffnen Sie das Startmenü, rufen Sie die „Einstellungen“ auf und gehen Sie auf „System -> Standard-Apps“. Scrollen Sie nach unten zu „Webbrowser“ und klicken Sie das Icon des aktuell eingestellten Programms an. Im folgenden Drop-down-Menü können Sie unter „App auswählen“ einen anderen Browser einstellen. Klicken Sie auf „Firefox“ und schließen Sie das Fenster. Sobald Sie nun in Cortana eine Suchanfrage starten, ruft Windows den Firefox auf und zeigt dort die Ergebnisse an. Dabei verwendet es die im Browser eingestellte Suchmaschine. Falls das nicht Google sein sollte, können Sie die Einstellung schnell ändern: Klicken Sie oben im Suchfeld von Firefox auf das Lupensymbol. Anschließend haben Sie mehrere Suchanbieter zur Auswahl, darunter beispielsweise Yahoo oder Duckduckgo.

Magst Du Apple? - 59 freche Antworten von Cortana

Mit Google Chrome ist die Umstellung von Cortana nicht direkt über das Programm möglich. Stattdessen benötigen Sie eine Erweiterung namens Chrometana , die es kostenlos im Google Web Store gibt. Öffnen Sie durch einen Klick auf den Button mit den drei waagerechten Strichen rechts oben das Menü von Chrome und rufen Sie die „Einstellungen“ auf. Klicken Sie links in der Leiste auf „Erweiterungen“, scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf „Mehr Erweiterungen herunterladen“. Geben Sie in das Suchfeld „Chrometana“ ein und klicken Sie auf „Hinzufügen“, um das Programm zu installieren. Danach gehen Sie in Chrome wieder zur Liste der Erweiterungen und klicken bei Chrometana auf „Optionen“. Das Tool zeigt Ihnen nun die Symbole von Google, DuckDuckGo und Yahoo zur Auswahl an. Klicken Sie einmal auf das Google-Icon, so dass der Schriftzug „New search engine preferences saved“ erscheint. Ab sofort leitet Chrometana Suchanfragen ins Web automatisch an Google weiter. In der Voreinstellung hält das Programm Chrome ständig im Hintergrund aktiv, damit die Suchergebnisse schneller eingeblendet werden. Sie erkennen das an dem kleinen Icon im Systray der Startleiste. Falls Sie das stört, können Sie diesen automatischen Start nach einem Rechtsklick auf das Icon abschalten.

Die 10 wichtigsten Tipps & Tricks für Windows 10

0 Kommentare zu diesem Artikel
2202824