852561

Internet Explorer 9 beschleunigen

01.06.2011 | 11:05 Uhr |

Ähnlich wie für den Firefox oder Googles Chrome gibt es auch für den Internet Explorer 9 inzwischen zahlreiche Erweiterungen, „Add-ons“ genannt. Einmal installiert, werden sie bei jedem Browser-Start geladen. Das kostet Zeit und Arbeitsspeicher.

Der Internet Explorer 9 überwacht die Zeit, die der Browser zum Starten und Aufrufen der Erweiterungen benötigt, und weist den Nutzer mit Hilfe eines Balkendiagramms darauf hin, wenn eine oder mehrere Erweiterungen das System über Gebühr bremsen. Oft handelt es sich gerade bei den Ressourcenfressern um Erweiterungen, die mehr oder weniger ungefragt mit anderen Programmen mitkommen und überflüssig sind.

Um den Überblick über die installierten Erweiterungen und deren Ressourcenhunger zu behalten, klicken Sie ganz rechts auf das Zahnrad-Symbol und wählen den Punkt „Addons verwalten“. Sie sehen nun, welche Erweiterungen regelmäßig starten und welche Startverzögerung dies bedeutet. Dabei können Sie zwischen installierten und aktuell laufenden Add-ons unterscheiden, indem Sie die Anzeige links wechseln.

Durch Abschalten der nicht benötigten Add-ons lassen sich Programmstart und Seitenaufbau beschleunigen. Das können Sie auch über ein Fenster tun, das der Internet Explorer 9 regelmäßig einblendet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
852561