694928

Bios: Überflüssige System-Checks deaktivieren

26.06.2001 | 15:13 Uhr |

Das Bios hält den Computer beim Booten bisweilen zu lange auf. Wenn Sie Ihr Bios optimal einstellen, kann Ihr Computer schneller starten. PC-WELT zeigt Ihnen wie.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Das Bios hält den Computer beim Booten bisweilen zu lange auf. Wenn Sie Ihr Bios optimal einstellen, kann Ihr Computer schneller starten.

Folgende Bios-Eingriffe verhelfen dem PC zu einem deutlich schnelleren Start - auf unserem Testrechner waren es etwa sechs Sekunden Zeitersparnis.

Wichtig: Änderungen an den Bios-Einstellungen können den PC lahm legen. Daher sollten Sie die Originaleinstellungen protokollieren, um sie im Notfall wiederherstellen zu können. Das erledigen Sie entweder schriftlich oder - falls möglich - per "Druck"-Taste.

1. Verhindern Sie, dass der PC nach nicht angeschlossenen Diskettenlaufwerken beziehungsweise Festplatten sucht. Sie finden die Einstellung im AMI- und Award-Bios in der Regel unter "Standard CMOS Setup", zuweilen auch unter "Integrated Peripherals". Setzen Sie unter "Hard Disks, Type" nicht benutzte Anschlüsse auf "None". Wenn Sie kein zweites Diskettenlaufwerk besitzen, wählen Sie ferner für "Drive B" den Eintrag "None".

2. Durch Deaktivieren ("Disabled") der Option "Boot Up Floppy Seek" verhindern Sie, dass das Bios das Diskettenlaufwerk initialisiert. Die Option finden Sie im AMI-Bios unter "Advanced, CMOS Setup", im Award-Bios unter "Bios Features Setup". Bei Phoenix fehlt diese Option.

3. Deaktivieren Sie den zeitaufwendigen RAM-Check. Im AMI- und ähnlich auch im Phoenix-Bios geht das unter "Advanced CMOS Setup, Quick Boot, Enabled", im Award-Bios unter "Bios Features Setup, Quick Power On Self Test, Enabled". Der RAM-Test lässt sich auch durch ESC abbrechen.

4. Vergebliche Startversuche auf Laufwerken ohne Betriebssystem kosten ebenfalls unnötig Zeit. Legen Sie daher unter "Boot Sequence" jenes Laufwerk als primäres fest, welches das System enthält (in der Regel "C:"). Die Bootreihenfolge finden Sie unter "Advanced CMOS Setup" (AMI), "Bios Features Setup" (Award) oder "Main" (Phoenix).

0 Kommentare zu diesem Artikel
694928