Bessere Schriften unter Linux

Anders als bei Windows erscheint die Schriftdarstellung bei Star Office unter Linux unklar und verwaschen. Die Zeichenabstände stimmen häufig nicht, und das Schriftbild wirkt unruhig. Die PC-WELT hilft Ihnen weiter.
Anforderung Fortgeschrittener
Zeitaufwand Mittel
Anders als bei Windows erscheint die Schriftdarstellung bei Star Office unter Linux unklar und verwaschen. Die Zeichenabstände stimmen häufig nicht, und das Schriftbild wirkt unruhig. Die PC-WELT hilft Ihnen weiter.
Ursache für dieses Problem sind die Postscript-Fonts, die Linux zur Darstellung der Schriftzeichen verwendet. Die Qualität lässt sich aber deutlich verbessern, wenn Sie - wie unter Windows - auch unter Linux Truetype-Schriften verwenden. Sie benötigen dazu ein aktuelles Linux-System mit Xfree86 4.x, etwa Suse Linux 7.1 oder Mandrake 8.0, und die englischsprachige FreewareKfontinst.
Um neue Schriften für Star Office zu installieren, gehen Sie so vor:
1. Starten Sie Kfontinst als Benutzer "root". Gehen Sie auf "File, Settings", und passen Sie die Pfade zu den Verzeichnissen "X11 Fonts Directory" (Bildschirm), "Ghostscript Fontmap File" (Ausdruck) und "xp3 directory" (Star Office) entsprechend Ihrer Installation an. Sehen Sie nach, ob das hier angegebene X11-Font-Verzeichnis auch in der Konfigurationsdatei XF86Config eingetragen ist - falls nicht, müssen Sie das nachholen.
2. Über "File, Change Disk Directory" müssen Sie dann das Verzeichnis auswählen, das die TTF-Dateien enthält. Das kann entweder das Windows-Fonts-Verzeichnis oder ein beliebiges anderes Verzeichnis auf Ihrer Festplatte sein.
3. Markieren Sie jetzt die Fonts, die Sie installieren möchten, im unteren Fensterbereich aus, und wählen Sie aus dem Kontextmenü "Install".
4. Gehen Sie dann auf "File, Configure System", und aktivieren Sie im folgenden Dialog alle Klickboxen. Nach einem Klick auf "OK" installiert das Tool die Schriften und erzeugt die nötigen Hilfsdateien.
5. Damit Star Office die neuen Schriften verwenden kann, müssen Sie jetzt die Datei SGENPRT.PS aus dem Verzeichnis /share/xp3/ppds Ihrer Office-Installation öffnen und im Abschnitt "Fonts" unterhalb von "*DefaultFont:" die neue Zeile *Include: "./X11.PS" eintragen.
Melden Sie sich beim System ab, dann erneut an, und starten Sie Star Office neu. Die eben installierten Schriften sollten jetzt zur Verfügung stehen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

697060
Content Management by InterRed