1679359

So tauschen Sie den alten Grafikkartenkühler aus

22.05.2013 | 15:49 Uhr |

Wer gerne an der Grafikkarte herumtüftelt, stößt dabei meist schnell an seine Grenzen. Der Grund: Ein überhitzter Kühler. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihn richtig auswechseln.

Low-Profile-Grafikkarten sind beispielsweise schnell am Hitze-Limit. Also muss entweder eine neue Grafikkarte her – oder eine neue Kühlung, was sich als günstigere Alternative entpuppt.

Mithilfe der richtigen Komponenten und einem Schraubendreher können Sie Ihre Grafikkarte besser kühlen. Hier ein Grafikkartenkühler von Arctic.
Vergrößern Mithilfe der richtigen Komponenten und einem Schraubendreher können Sie Ihre Grafikkarte besser kühlen. Hier ein Grafikkartenkühler von Arctic.

Wichtig sind die richtigen Komponenten: An Werkzeugen brauchen Sie hierzu nicht viel, nur einen passenden Kreuzschlitz-Schraubendreher und etwas Wärmeleitpaste. Schwieriger wird es allerdings bei der Wahl der Kühlung. Sie müssen das passende Exemplar für Ihren Grafikbeschleuniger finden, denn die Bohrungen in der Platine müssen 1:1 übereinstimmen. Für dieses Vorhaben finden Sie im Internet eine Vielzahl von Angeboten. Lesen Sie sich die Artikelbeschreibungen am besten immer genau durch, um auch wirklich die richtigen Komponenten zu finden. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Ihr Grafikkartenmodell explizit erwähnt wird.

Einfacher Umbau: Sobald Sie alles bereit haben, ist die Umbauaktion nicht schwer. Schrauben Sie vorsichtig die alte Kühlung ab, entfernen Sie die alte Wärmeleitpaste auf dem Grafikchip und – falls erforderlich – auch auf den Speicherbausteinen. Verstreichen Sie daraufhin dünn neue Wärmeleitpaste auf den Chips. Danach schrauben Sie die neue Kühlung wieder auf die Karte und können die Karte nun ohne Umwege wieder in Betrieb nehmen. Exotische Wasserkühlungen sowie große Kühlkörper mit mehreren Radiatoren setzen oft ein zusätzliches Backplate voraus, damit die Stabilität gewährleistet ist. Auch hier ist es wichtig, auf Passgenauigkeit zu achten. Bei der Montage müssen Sie nur die Schrauben auf der Rückseite der Grafikkarte lösen, das Backplate auflegen und wieder festschrauben.

Und nach dem Austausch: So erhöhen Sie die Leistung Ihrer Grafikkarte

0 Kommentare zu diesem Artikel
1679359