2012340

Android spielt keine WMV-Datei ab - was tun?

31.12.2014 | 09:39 Uhr |

Neues Android heißt nicht, dass der Standard-Player alle Formate erkennt und wiedergibt. Wir zeigen Ihnen, wir Sie Ihren Film trotzdem abspielen.

Diese Programme brauchen Sie: VLC for Android Beta , kostenlos, MX Player , kostenlos

Die meisten Android-Tablets können seit Android 4.2 keine WMV-Dateien mehr über den vorinstallierten Video-Player abspielen. Entweder können Sie das Video erst gar nicht auswählen, weil es schlicht und ergreifend nicht angezeigt wird. Oder Sie können es nicht wiedergeben. Auf Smartphones tritt dieses Problem nur vereinzelnd auf.

Die Lösung: Überprüfen Sie als erstes, ob die Datei nicht beschädigt ist und am Computer einwandfrei läuft. Als nächstes vergewissern Sie sich, dass sich das Video tatsächlich im internen Speicher des Smartphones befindet – eventuell ist der Kopiervorgang fehlgeschlagen. Dazu starten Sie einen Dateimanager und öffnen das Verzeichnis, in das Sie die WMV-Datei abgelegt haben.

Ist alles korrekt, dann liegt es am Standard-Player, der die Datei nicht abspielen kann. Laden Sie deshalb eine Alternative aus dem Play Store herunter. Wir empfehlen Ihnen unter anderem den VLC-Player, der die allermeisten Dateien abspielen kann. Er ist simpel aufgebaut und selbsterklärend. Er zeigt sofort die auf dem Gerät gespeicherten Videos an. Zusätzlich können Sie die Verzeichnisse Ihres Speichers nach Dateien durchsuchen und abspielen.

Auch der MX Player spielt alternativ Ihren WMV-Film ab. Die App bietet sogar deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten als der VLC-Player. Sie haben Einfluss auf den Dekodierer, können das Farbformat bestimmen sowie einen benutzerdefinierten Codec verwenden. Die App ist zwar deutlich umfangreicher, für den Laien aber teilweise etwas überfordernd.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2012340