1793616

Android

Zugriffsrechte von Apps überprüfen und deaktivieren

08.09.2014 | 14:31 Uhr |

Eine Vielzahl von Applikationen aus dem Google Play Store verlangt Berechtigungen von Ihnen, die sie überhaupt nicht für ihre eigentliche Tätigkeit benötigen.

So gibt es zum Beispiel Notiz-Apps, die auch auf Ihr Telefonbuch, den Telefonstatus und Ihren aktuellen Standort zugreifen. Dieses kostenlose Programm brauchen Sie: SRT App Guard .

App-Rechte überprüfen: Zunächst einmal sollten Sie sich ein Bild über die aktuelle Situation verschaffen – welche Apps sind installiert und welche Rechte fordern diese ein. Einen Überblick darüber bekommen Sie unter „Einstellungen Apps [Name der App] Berechtigungen“. Um die Berechtigungen der App bereits vor dem Installieren zu prüfen, tippen Sie im Google Play Store bei der herunterzuladenden App auf „Installieren“. Daraufhin werden die Zugriffsrechte eingeblendet, die Sie mit einem Tipp auf „Akzeptieren/Herunterladen“ bestätigen. Sollte dann nicht klar sein, wieso beispielsweise eine Spiele-App auf Ihre persönlichen Informationen zugreifen will, laden Sie diese Anwendung am besten gar nicht erst herunter. Einzelne Berechtigungen können Sie standardmäßig nicht ausschließen.

Die zehn wichtigsten Android-Sicherheitstipps

Zugriffsrechte beschränken: Für mehr Privatsphäre auf Ihrem Android-Smartphone sorgt die App SRT Appguard. Da die Anwendung aktuell nicht mehr im Google Play Store verfügbar ist, laden Sie sich die APK-Datei herunter. Wie Sie die APK installieren, erfahren Sie weiter unten bei „APK installieren“. Mit Appguard überwachen Sie ausgewählte Apps auf deren Verhalten und den eventuellen Zugriff auf sicherheitsrelevante Ressourcen hin. Wenn eine App auf Ihre Daten zugreift und Sie ihr dafür keine Erlaubnis geben wollen, entziehen Sie dieser Applikation mithilfe von Appguard die entsprechenden Rechte. Achtung: Sobald Sie die Überwachung für eine App freigeben, werden die Daten dieser Anwendung gelöscht, das heißt, auch Spielstände eines Spiels gehen damit beispielsweise verloren.

Bereits installierte Apps überprüfen Sie über den Punkt „Neue App überwachen“ im Menü von Appguard. Die Sicherheits-App führt Sie nach der Auswahl der zu überwachenden Applikation durch die erforderlichen Schritte. Unter dem Menüpunkt „Überwachte Apps verwalten“ ändern Sie die Berechtigungen einer Anwendung. Möchten Sie die Urfassung einer App wiederherstellen, dann wählen Sie unter demselben Punkt die Option „Original-App wiederherstellen“ aus.

22 geniale Android-Tipps, die niemand kennt

APK installieren: Legen Sie sich einen Dropbox-Account zu, falls Sie noch keinen besitzen. Suchen Sie im Internet nach „[App-Name] [APK] [Download]“ und laden Sie anschließend über einen der erscheinenden Links die gewünschte Anwendung auf Ihren Rechner herunter. Diese schieben Sie in Ihren Cloud-Speicher. Auf Ihrem Android-Handy rufen Sie jetzt die Internetseite dropbox.com auf und loggen sich ein. Suchen Sie die Datei und tippen Sie darauf – der Download startet. Bevor Sie die Datei installieren können, aktivieren Sie unter „Einstellungen ➞ Sicherheit“ noch den Haken bei „Unbekannte Quellen“, sofern Sie Android 4 verwenden. Bei Android 2.3 finden Sie diese Option unter „Einstellungen ➞ Anwendungen“. Danach tippen Sie in der Benachrichtigungsleiste auf den abgeschlossenen Download und installieren das Programm.

Ausführliche Anleitung: So installieren Sie jede App per APK

0 Kommentare zu diesem Artikel
1793616