Android

Tipp: USB-Einstellungen beim Samsung Galaxy Tab anpassen

Donnerstag den 28.04.2011 um 11:55 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Problem: Sie können beim Samsung Galaxy Tab weder die USB-Einstellungen festlegen noch USB-Debugging einschalten. Beide Felder sind in den entsprechenden Menüs des Samsung Galaxy Tab ausgegraut und lassen sich nicht aktivieren.
Samsung Galaxy Tab
Vergrößern Samsung Galaxy Tab
© Samsung
Sie haben das Samsung Galaxy Tab mit Ihrem PC verbunden und wollen es so konfigurieren, dass es sich nach dem Anschluss an den USB-Port des PCs als Massenspeicher einbinden lässt. Doch das geht nicht, weder erscheint beim Anstöpseln an den Rechner das Auswahlmenü noch können Sie unter „Einstellungen, Drahtlos und Netzwerk“ die "USB-Einstellungen" verändern. Unter „Anwendungen, Entwicklung“ ist zudem „USB-Debugging“ ausgegraut.

Samsung will keine 7-Zoll-Tablets mehr bauen

Lösung: Ziehen Sie das USB-Kabel noch einmal ab und trennen Sie damit das Galaxy Tab vom PC. Jetzt können Sie beide Felder aktivieren (sie sind nicht mehr ausgegraut):

* Menü, Einstellungen, Drahtlos und Netzwerk, USB-Einstellungen. Hier können Sie wählen zwischen Samsung Kies (voreingestellt), Media Player, Massenspeicher und „Bei Verbindung fragen“.

* Menü, Einstellungen, Anwendungen, Entwicklung, USB-Debugging. Hier das Häkchen setzen, falls Sie USB-Debugging aktivieren wollen. Das ist beispielsweise dann erforderlich, wenn Sie mit Hilfe des SDKs für Google Android Screenshots von Ihrem Android-Smartphone machen wollen.

Die besten Tipps & Tricks für Google Android

Samsung Galaxy S als USB-Speicher & ohne Kies nutzen

Stöpseln Sie danach das Tab wieder an den Rechner an. Nun sollten sowohl die USB-Einstellungen als auch das USB-Debugging funktionieren.

Test: Samsung Galaxy Tab P1000

Tipps & Tricks für Smartphones mit Android
Tipps & Tricks für Smartphones mit Android

Donnerstag den 28.04.2011 um 11:55 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
833478