Android

Tipp: USB-Einstellungen beim Samsung Galaxy Tab anpassen

Donnerstag den 28.04.2011 um 11:55 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Samsung Galaxy Tab
Vergrößern Samsung Galaxy Tab
© Samsung
Problem: Sie können beim Samsung Galaxy Tab weder die USB-Einstellungen festlegen noch USB-Debugging einschalten. Beide Felder sind in den entsprechenden Menüs des Samsung Galaxy Tab ausgegraut und lassen sich nicht aktivieren.
Sie haben das Samsung Galaxy Tab mit Ihrem PC verbunden und wollen es so konfigurieren, dass es sich nach dem Anschluss an den USB-Port des PCs als Massenspeicher einbinden lässt. Doch das geht nicht, weder erscheint beim Anstöpseln an den Rechner das Auswahlmenü noch können Sie unter „Einstellungen, Drahtlos und Netzwerk“ die "USB-Einstellungen" verändern. Unter „Anwendungen, Entwicklung“ ist zudem „USB-Debugging“ ausgegraut.

Samsung will keine 7-Zoll-Tablets mehr bauen

Lösung: Ziehen Sie das USB-Kabel noch einmal ab und trennen Sie damit das Galaxy Tab vom PC. Jetzt können Sie beide Felder aktivieren (sie sind nicht mehr ausgegraut):

* Menü, Einstellungen, Drahtlos und Netzwerk, USB-Einstellungen. Hier können Sie wählen zwischen Samsung Kies (voreingestellt), Media Player, Massenspeicher und „Bei Verbindung fragen“.

* Menü, Einstellungen, Anwendungen, Entwicklung, USB-Debugging. Hier das Häkchen setzen, falls Sie USB-Debugging aktivieren wollen. Das ist beispielsweise dann erforderlich, wenn Sie mit Hilfe des SDKs für Google Android Screenshots von Ihrem Android-Smartphone machen wollen.

Die besten Tipps & Tricks für Google Android

Samsung Galaxy S als USB-Speicher & ohne Kies nutzen

Stöpseln Sie danach das Tab wieder an den Rechner an. Nun sollten sowohl die USB-Einstellungen als auch das USB-Debugging funktionieren.

Test: Samsung Galaxy Tab P1000

Tipps & Tricks für Smartphones mit Android
Tipps & Tricks für Smartphones mit Android

Donnerstag den 28.04.2011 um 11:55 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
833478