1663058

Android-Tipp: Handy-Kippsensor korrigieren

28.03.2013 | 15:33 Uhr |

Der G-Sensor im Smartphone ist für das Drehen des Displays ins Hochkant- oder Querformat verwantwortlich. Ärgerlich wird es, wenn er nicht funktioniert. So können Sie ihn korrigieren.

Android und Apps nutzen die Daten des G-Sensors, um auf Bewegungen reagieren zu können. Vom Beschleunigungssensor erfährt das System beispielsweise, wenn das Gerät vom Hochkant- in das Querformat gedreht wird, und passt automatisch den Inhalt des Displays an. Arbeitet die Bewegungserkennung fehlerhaft, muss der Bewegungssensor über „Einstellungen ➞ Anzeige ➞ G-Sensor kalibrieren oder Horizontale Kalibrierung“ neu eingestellt werden. Am besten legen Sie das Smartphone dazu ohne Schutzhülle auf eine ebene Fläche und tippen auf „Kalibrieren“.

23 Power-Tipps für Android

Kalibrieren Sie den G-Sensor, wenn dieser nicht mehr ordnungsgemäß reagiert.
Vergrößern Kalibrieren Sie den G-Sensor, wenn dieser nicht mehr ordnungsgemäß reagiert.

Das Problem: Bei den meisten Geräten ist die Rückseite des Gehäuses nicht plan. Dadurch liegt es nicht eben auf und der Sensor wird fehlerhaft kalibriert, sodass Android falsche Ergebnisse liefert. Einfache Lösung: Legen Sie das Smartphone mit dem Display nach unten auf eine ebene Fläche, etwa auf einen Tisch. Anschließend schieben Sie das Gehäuse noch ein Stück weit auf dem Tisch nach hinten, bis Sie den „Kalibrieren“-Button erreichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1663058