Tablet-PCs aufrüsten

„Android Market“ nachträglich installieren

Montag den 26.09.2011 um 11:00 Uhr

von Verena Ottmann und Frederik Niemeyer

Viele günstige Android-Tablet-PCs wie der Pearl Touchlet X2 werden ohne Zugang zum „Android Market“ ausgeliefert. Um den App-Onlineshop nachträglich zu installieren, müssen Sie die entsprechenden Google-Dienste einrichten.

Eine umfangreiche englischsprachige Anleitung anhand des Tablet-PCs Viewsonic G samt der nötigen Software finden Sie auf der Internetseite xda-developers . Zum Laden des Archivs G Tablet.zip ist eine Registrierung erforderlich.
Entpacken Sie das Archiv, und verschieben Sie die Dateien aus dem Ordner „App“ auf die Speicherkarte Ihres Android-Geräts.

Installieren Sie danach die Google-Dienste mit einem Dateimanager in dieser Reihenfolge:
1. GoogleServicesFramework.apk,
2. OneTimeInitializer.apk,
3. SetupWizard.apk,
4. Talk.apk,
5. Vending.apk,
6. Googlemail.apk,
7. Maps.apk.

Anschließend schalten Sie das Gerät aus und starten es neu. Legen Sie jetzt via Tablet-PC ein Googlemail-Konto an, da Sie den App-Shop sonst nicht nutzen können. Den „Market“ finden Sie in der Liste der installierten Programme. Er sollte sich danach meist problemlos starten lassen.

Achtung: Da ein Tablet-PC ohne vorinstallierten „Android Market“ oft nicht die Hardware-Voraussetzungen für alle Programme mitbringt, kann es sein, dass bestimmte Apps instabil oder gar nicht laufen.
Wenn Sie auf Probleme beim Anlegen des Googlemail-Kontos stoßen („keine stabile Datenverbindung“) oder der Shop nicht alle Programme anzeigt, hilft dieser Trick: Rufen Sie das Einstellungsmenü des Tablet-PCs auf,und lassen Sie sich die „Anwendungen“ anzeigen. Gehen Sie auf „Anwendungen verwalten“ und „Wird ausgeführt“. Tippen Sie auf „Market“, und löschen Sie, falls vorhanden, den „Cache“-Zwischenspeicher. Erzwingen Sie anschließend das Stoppen der App über die entsprechende Taste.
Gehen Sie danach zurück zur Liste der ausgeführten Programme. Über sie rufen Sie das „Google-Services-Framework“ auf. Löschen Sie dessen Daten, und beenden Sie die App über „Stoppen erzwingen“. Die folgende Warnung bestätigen Sie mit „OK“. Nach einem Neustart des Tablet-PCs können Sie nun ohne weitere Schwierigkeiten ein Googlemail-Konto anlegen.

Montag den 26.09.2011 um 11:00 Uhr

von Verena Ottmann und Frederik Niemeyer

1121181