Android-App

Kompatibilität von Printershare und Drucker prüfen

Freitag den 19.10.2012 um 15:09 Uhr

von Heinrich Puju

So prüfen Sie die Kompatibilität der Android-App Printershare mit Ihrem Drucker.
Vergrößern So prüfen Sie die Kompatibilität der Android-App Printershare mit Ihrem Drucker.
© istockphoto.com/David_Ahn
Wer ein drahtloses Netzwerk besitzt, kann mit seinem Android-Smartphone oder -Tablet Netzwerkdrucker mitbenutzen. Apps wie Printershare Mobile Print versprechen, die Verbindung herzustellen.
Ob der Drucker sich mit der App versteht, sollten Sie vor dem Kauf testen. Immerhin kosten universelle Drucker-Apps viel Geld, Printershare Mobile Print beispielsweise 9,95 Euro (über Paypal sogar 12,95 Euro).

Testlauf: Installieren Sie die Android-App Printershare aus dem Internet. Anschließend starten Sie diese über das App-Menü mit einem Tipp auf „Printershare“. Im Startfenster zeigt Ihnen Printershare, welche Dokumente Sie in Zukunft ausdrucken können. Aber Achtung: Der Punkt „Nachrichten“ täuscht. Hier können Sie lediglich Unterhaltungen ausdrucken, die Sie über Kurznachrichten (SMS) geführt haben. E-Mails lassen sich lediglich vom Google-Mail-Konto drucken.

Druckertest: Wählen Sie erst ein Element aus und dann mit
einem Tipp auf die Menü-Schaltfläche sowie „Nahe Drucker (WiFi)“
das Treiberprogramm für den Drucker.
Vergrößern Druckertest: Wählen Sie erst ein Element aus und dann mit einem Tipp auf die Menü-Schaltfläche sowie „Nahe Drucker (WiFi)“ das Treiberprogramm für den Drucker.

Unabhängig davon, welches Element Sie ausgewählt haben, für den Druckertest können Sie nur die Standarddruckseite der App nutzen. Tippen Sie auf die Menü-Schaltfläche des Android-Geräts, im Menü auf „Nahe Drucker (WiFi)“ und auf einen gelisteten Netzwerkdrucker. Printershare versucht, den passenden Druckertreiber zu identifizieren. Falls dies nicht gelingt, bestimmen Sie selbst den Drucker mit einem Tipp auf „Manuell auswählen“ in der Liste der Druckerfabrikate. Sollten Sie nicht fündig werden, tippen Sie in der Herstellerliste auf „Generic“ und wählen Sie je nach Druckertyp entweder „Generic PCL“ für Drucker, die als Sprache das verbreitete PCL der HP-Drucker verstehen oder „Generic PostScript Level 2“, sofern Sie einen Postscript-kompatiblen Drucker besitzen. Damit das Treiberpaket geladen wird, tippen Sie auf „Ja“.

Um auf das hierzulande gängige Din-A4-Format umzuschalten, klicken Sie anschließend auf „Optionen, Papierformat, A4, OK“. Wenn Sie dann auf „Drucken“ tippen, erhalten Sie die Möglichkeit, die Printershare-Standardseite mit einem Tipp auf „Drucken Testseite“ auszudrucken und so die Verbindung zum Drucker und zum ausgewählten Druckertreiber zu erproben. Kontrollieren Sie den Testausdruck. Wenn der Ausdruck Ihren Erwartungen entspricht, können Sie mit „Drucken, Jetzt kaufen“ den Software-Schlüssel erwerben, den Printershare zum Ausdruck eigener Inhalte voraussetzt.

Freitag den 19.10.2012 um 15:09 Uhr

von Heinrich Puju

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1467376