Android Tipps & Tricks

E-Mails und SMS per Spracherkennung eingeben

Donnerstag, 05.07.2012 | 09:55 von Christian Löbering
Fotostrecke Android, Spracherkennung, E-Mail, SMS
© istockphoto.com/inhauscreative
Die Möglichkeit das Smartphone per Sprachbefehlen zu steuern existiert nicht erst seit den Zeiten von Siri. Schon zuvor konnten etwa Anrufe per Zuruf ausgeführt werden. Eine praktische Alternative zum lästigen Eintippen ist auch die Eingabe von E-Mails und SMS per Speracherkennung.
Dass man nach Antippen des Mikrofon-Symbols im Google-Widget von Android seine Suchbegriffe einsprechen kann, ist den meisten bekannt. Dass aber auch SMS und Mails diktiert werden können, dürfte für viele neu sein. Öffnen Sie dazu eine neue SMS oder E-Mail, und tippen Sie auf das Nachrichtenfeld. Nun tippen Sie links neben der Leertaste des virtuellen Keyboards auf das Mikrofon-Symbol und sprechen Ihren Text.


Übrigens: Die erstklassige Navigations-App Google Maps Navigation verfügt auch über eine sehr gute Spracherkennung. Tippen Sie dort einfach auf „Ziel einsprechen“ und sagen dann die Adresse oder eine möglichst genaue Angabe Ihres Ziels an.

Donnerstag, 05.07.2012 | 09:55 von Christian Löbering
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (4)
  • ohmotzky 10:02 | 06.07.2012

    Zitat: EurousSongs
    der Informationsgehalt wäre auf jeden Fall um ein Vielfaches gestiegen...
    Ja sicher dafür ist doch Werbung da.

    Antwort schreiben
  • EurousSongs 22:31 | 05.07.2012

    Zitat: kikaha
    Du sollst dich durch die Apps-Reklame tippen.
    Die wird mir dummer Weise durch meinen Blocker noch nichteinmal angezeigt. Ansonsten wäre der Artikel sicher sehr interessant - der Informationsgehalt wäre auf jeden Fall um ein Vielfaches gestiegen...

    Antwort schreiben
  • kikaha 22:27 | 05.07.2012

    Du verstehst nur den Sinn dahinter nicht. Du sollst dich durch die Apps-Reklame tippen. So verkauft man heute.

    Antwort schreiben
  • EurousSongs 22:23 | 05.07.2012

    Typischer PC-Welt Artikel

    Leider wieder auf dem Niveau, wie so viele Artikel, in letzter Zeit Die Überschrift wirbt stark mit großen Themen und der Artikel sagt nur wenig informatives!

    Antwort schreiben
1503859