1964356

Ältere Dokumente unverfälscht drucken

16.07.2014 | 11:34 Uhr |

Wenn es beim Drucken zu schwarzen Balken, wilder Formatierung und anderen Phänomenen kommt, vertragen sich Drucker und Datei meist nicht. Wir helfen weiter.

Sie wollen ein älteres Dokument – etwa ein Formular, das Sie immer wieder verwenden – auf Ihrem Drucker oder Multifunktionsgerät ausgeben. Statt eines korrekten Ausdrucks erhalten Sie viele schwarze Balken. Ganze grafische Bestandteile fehlen oder sind verschoben. Der Ausdruck ist komplett unbrauchbar, obwohl er in der Druckansicht korrekt dargestellt ist. Das liegt meist an einer fehlerhaften Druckaufbereitung, wogegen Sie zwei Maßnahmen ergreifen können.

Schritt 1: Bringen Sie den Druckertreiber auf den neuesten Stand. Druckfehler entstehen oft, wenn der Druckertreiber veraltet ist oder Sie nur den Windows- Basistreiber installiert haben. Finden Sie zuerst heraus, welche Version des Druckertreibers Sie aktuell verwenden. Sie gelangen unter Windows 7 über „Start > Geräte und Drucker“ zum Druckertreiber. Unter Windows 8 und 8.1 tippen Sie in der Suche „Drucker“ ein. So gelangen Sie zum Druckertreiber, der sich unter „Systemsteuerung > Hardware und Sound > Geräte und Drucker“ befindet. Öffnen Sie mit einem Rechtsklick auf das Druckersymbol das Kontextmenü und die „Druckeinstellungen“. Die Treiberversion finden Sie oft unter „Info“. Vergleichen Sie die Version mit den Angaben auf der Supportseite des Herstellers mit Ihrem Modell. Ist die Fassung im Internet aktueller, laden Sie sie auf Ihren Rechner und installieren den Treiber. Beachten Sie dabei Ihre Windows- Version: Für 32- oder 64-Bit-Betriebssysteme gibt es oft jeweils eigens zugeschnittene Treiber.

Schritt 2: Kann der aktuelle Druckertreiber die Ausdrucksprobleme nicht ganz beheben, aktualisieren Sie das Programm, aus dem Sie drucken – etwa Adobe Reader. Öffnen Sie dazu die Anwendung und gehen Sie in diesem Fall unter „Hilfe“ auf „Nach Updates suchen…“. Das Programm gleicht dann selbstständig ab, ob es eine aktuellere Fassung gibt. Mit dem Update auf die aktuellste Programmversion verschwinden in der Regel auch die Druckfehler auf dem Ausdruck.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1964356